23.09.2018 - 21:09 Uhr
GrafenwöhrSport

Klare Sache für Grafenwöhr

Gegen den Mitaufsteiger FC OVI-Teunz behält die Sportvereinigung Grafenwöhr die Oberhand und fährt den neunten Saisonsieg ein. In einer einseitigen Partie dominieren die Hausherren über 90 Minuten und behalten mit 2:0 verdient die Punkte im Sportpark Grafenwöhr.

Grafenwöhrer Jubel nach dem 2:0: Patryk Bytomski, Torschütze Alexander Dobmann, Maximilian Kaufmann und Johannes Renner (von rechts) freuen sich über die Vorentscheidung im Aufsteigerduell gegen den FC OVI-Teunz.

Grafenwöhr. (mku) Die Partie begann mit deutlichen Feldvorteilen für die Hausherren, welche Ball und Gegner gut laufen ließen. Nach 20 Minuten stieg Markus Kraus nach einem Eckball von Alexander Dobmann am höchsten und köpfte aus kurzer Distanz zum 1:0 ein. In der Folgezeit spielten ausschließlich die Hausherren und hatten zahlreiche gute Möglichkeiten. Der stärkste Gästespieler, Torwart Christian Böl behielt allerdings gegen Renner, Dobmann und Zawal mehrmals die Oberhand.

Die Gäste tauchten in Halbzeit eins nur einmal gefährlich vor dem Gehäuse von Dominik Pautsch auf. Nach einem Konter verzog Manuel Löffelmann kurz vor dem Halbzeitpfiff denkbar knapp. Der Ausgleichstreffer wäre aber angesichts der Grafenwöhrer Überlegenheit etwas zu viel des Guten gewesen.

Im zweiten Durchgang spielten die Hausherren etwas zurückhaltender, hatten aber jederzeit die Kontrolle über das Spiel. Sobald die Mannen von Roland Lang das Tempo anzogen, wurde es im Strafraum der Gäste brandgefährlich. Einen wunderbar vorgetragenen Angriff über David Dobmann und Patryk Bytomski musste Alexander Dobmann in der 70. Minute nur noch ins leere Tor schieben.Im weiteren Verlauf der Partie nahm Grafenwöhr das Tempo heraus und fuhr einen ungefährdeten Sieg ein.

SV Grafenwöhr:Pautsch, Sparrer, Wiesnet, Sandner, König, Kraus, D. Dobmann (81. Hammermann), A. Dobmann , Renner, Bytomski (65. Sparrer), Zawal (61. Kaufmann)

FC OVI-Teunz: Böl, Meier, Gruber (68. D. Tröger), Uschold, Welnhofer (79. Baumer), Kellner, Kerbel, Tröger, Herzog (52. Augustin), Widegger, Löffelmann

Tore:1:0 (20.) Markus Kraus 2:0 (70.) Alexander Dobmann - Dominik Rudlof -SR:Marius Heerwagen (SpVgg Hainsacker) -Zuschauer: 100

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.