18.08.2019 - 20:43 Uhr
GrafenwöhrSport

SV Grafenwöhr kommt immer besser in Fahrt

Der Landesliga-Aufsteiger SV Grafenwöhr fertigt den FC Tegernheim mit 4:1 ab. Der Aufsteiger belohnt sich für seinen unbedingten Siegeswillen.

Der zweifache Torschütze Patryk Bytomski (links) weiß, bei wem er sich nach seinem Treffer zum 1:0 zu bedanken hat. Markus Kraus (rechts) war ein phänomenaler Vorlagengeber. Die SV Grafenwöhr freute sich über einen verdienten 4:1-Heimsieg gegen den FC Tegernheim.

Die SV Grafenwöhr hat ihre Landesligatauglichkeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die Mannschaft von Trainer Roland Lang landete am Sonntag einen souveränen 4:1 (1:1)-Heimerfolg über den FC Tegernheim.

Dabei starteten beide Mannschaften etwas holprig in die Partie. Am Anfang war es ein gegenseitiges Abtasten, ehe das Spiel nach gut zehn Minuten besser wurde. Timo Bachmeier hatte die Chance zum frühen 1:0 auf dem Fuß, er scheiterte aber an Gästekeeper Nico Wagner(11.). Drei Zeigerumdrehungen später eröffnete Patryk Bytomski den torreichen Nachmittag, als er ein schönes Zuspiel von Markus Kraus aus gut fünf Metern über die Linie drückte.

Die Freude währte gut neun Minuten, als Tobias Geier einen Querschläger vor dem Gehäuse von Dominik Pautsch nutzte und zum 1:1 ausglich. Danach spielte sich das Geschehen weitgehend im Mittelfeld ab. Tegernheim verbuchte in Abschnitt eins noch zwei gute Chancen, SV-Keeper Pautsch parierte zweimal sehenswert. Auch Grafenwöhr ließ in der ersten Hälfte der Partie noch Chancen liegen, so dass sich beide Mannschaften mit einem bis dahin gerechten 1:1 in die Kabinen verabschiedeten.

Nach der Pause gelang Tegernheim der bessere Start, Grafenwöhr überzeugte aber durch konsequente Abwehrarbeit.. In der 66. Minute setzte Bytomski den in der Halbzeit eingewechselten Luca Reiß in Szene, der nach einer gelungenen Kombination im gegnerischen Strafraum das 2:1 erzielte. In der Restspielzeit nahm Grafenwöhr die Zügel in die Hand und erhöhte nach einer schönen Einzelaktion von Johannes Renner auf 3:1 (82.). Kurz vor dem Schlusspfiff war es Patryk Bytomski mit seinem zweiten Treffer zur Entscheidung einnetzte. Zuvor hatte Youngster Jamal Dubois eine Möglichkeit, er verzog aber aus 16 Metern über die Querlatte.

SV-Trainer Roland Lang war mit der Leistung vollends zufrieden. "Heute haben wir vor allem in der zweiten Hälfte einen guten Fußball gespielt. Von der ersten bis zur letzten Minute war ersichtlich, dass wir den Sieg wollten", sagte Lang, der vor allem die eingewechselten Spieler lobte: "Sie haben guten und vor allem frischen Wind in die Mannschaft gebracht, das hat uns sehr gut getan. Jetzt müssen wir den Schwung am nächsten Wochenende mit nach Lam nehmen."

Am nächsten Samstag gastiert die SV Grafenwöhr bei der SpVgg Lam. Dazu wird ein Bus eingesetzt. Abfahrt ist um 13.30 Uhr am Sportpark.

Landesliga Mitte:

SV Grafenwöhr - FC Tegernheim 4:1 (1:1)

SV Grafenwöhr: Pautsch, Albers, König, Träger, Fleischmann (46. Reiß), Renner, Kraus, Sparrer (70. D. Dobmann), Bytomski, Wiesnet, Bachmeier (59. Dubois)

FC Tegernheim: Wagner, Dimmelmeier, Waldhauser, Isufi, Glöckner (75. Fuchs), Sieber, Schmidt (66. Milak), Geier, Siegert, Hofbauer, Zillner

Tore: 1:0 (14.) Patryk Bytomski, 1:1 (23.) Tobias Geier, 2:1 (66.) Luca Reiß, 3:1 (82.) Johannes Renner, 4:1 (89.) Patryk Bytomski – SR: Andreas Dinger (TSV Bischofsgrün) – Zuschauer: 190

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.