22.03.2019 - 17:51 Uhr
GrafenwöhrSport

SV Grafenwöhr will Hinspielpleite wettmachen

Beim SV Raigering setzte es eine unglückliche 1:3-Niederlage. Diese Einbuße wurmt SV-Coach Roland Lang noch heute. Am Sonntag gibt's die Chance zur Revanche.

Roland Lang gibt die Richtung vor: Gegen die Panduren soll seine SV Grafenwöhr drei Zähler einfahren.
von Externer BeitragProfil

Nachdem der Kracher gegen den Tabellenführer FC Wernberg abgesagt wurde, startet die SV Grafenwöhr am Sonntag verspätet in die Restrunde. Um 15 Uhr gastiert im ersten Heimspiel des Jahres der Landesliga-Absteiger SV Raigering im Grafenwöhrer Sportpark. Das Hinspiel endete mit einer unglücklichen Niederlage für Grafenwöhr. Coach Roland Lang erinnert sich: "Nach einer schwachen ersten Halbzeit hätten wir uns im zweiten Abschnitt mindestens ein Unentschieden verdient gehabt."

Allerdings endete die Partie durch zwei späte Tore mit 3:1 für die Panduren. Ginge es nach dem Chefanweiser der SV Grafenwöhr, soll der Spieß nun umgedreht werden. Raigering startete vergangene Woche beim Schlusslicht SV Sorghof mit einem souveränen 3:0-Sieg und verkürzte den Rückstand auf die Sportvereinigung auf sieben Punkte. Nach früher Führung brachte eine Rote Karte für den Raigeringer Schlussmann Tobias Schoberth die Elf von Martin Kratzer in Bedrängnis. Allerdings konnte die erfahrene Elf das Ergebnis in den Schlussminuten nach oben schrauben.

Trotz der fehlenden Spielpraxis streben die Akteure von Roland Lang einen vollen Punkterfolg an, um dem Tabellenführer aus Wernberg auf den Fersen zu bleiben. Dazu steht bis auf die Verletzten David Dobmann, Jonathan Hammermann, Benjamin König, Maximilian Kaufmann und Urlauber Luis Bernet der gesamte Kader zur Verfügung.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.