27.06.2018 - 13:21 Uhr
HahnbachSport

In Hahnbach Hochkaräter im Sattel

Drei Tage lang - vom 29. Juni bis 1. Juli - werden international erfolgreiche Reiter wie der Lokalmatador Sven Fehnl beim 59. Springturnier des Reit- und Fahrvereins Hahnbach die Zuschauer begeistern.

Sven Fehnl vom RuFV Hahnbach ist einer der Favoriten auf den Großen Preis.
von Autor MMAProfil

(mma) Am kommenden Wochenende werden zum 59. Springturnier des Reit- und Fahrvereins Hahnbach Reiter aus dem gesamten süddeutschen Raum erwartet. Von Freitag, 29. Juni, bis Sonntag, 1. Juli, ist auf der Anlage in der Vilsstraße deshalb wieder höchste Spannung garantiert. Rund 600 Starts in den Klassen A- bis S* lassen hochkarätigen Sport erwarten. Der Höhepunkt der Veranstaltung, eine schwere Springprüfung der Klasse S* mit Siegerrunde, findet am Sonntagnachmittag statt. Der gastgebende Verein setzt hier auf Sven Fehnl aus dem Handelsstall Ignaz Berger aus Sulzbach-Rosenberg. Der 27-jährige Sven Fehnl kann bereits etliche internationale Siege vorweisen, die er unter anderem im österreichischen Linz oder dem dänischen Herning errungen hat. Beim CSIO5* in Rom wurde er im Mai dieses Jahres mit der deutschen Mannschaft sehr guter Vierter im Nationenpreis. Julia Klausmeier und Ralf Sparenberg, ebenfalls aus dem Stall Berger, werden ebenso am Start sein wie der vielfache Nationenpreisreiter Andreas Brenner und die mehrfache bayrische Meisterin Sabine Stein, die 2017 den Großen Preis von Hahnbach gewonnen hat.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.