02.12.2019 - 16:44 Uhr
HahnbachSport

SV Hahnbach mit neuer Taktik ans Ziel

Es kommt ein altbekannter Gegner, der mit neuen, jungen Gesichtern in Hahnbach antritt. Der Wunsch der SVH-Volleyballerinnen: Drei Punkte gegen den TSV Sonthofen II holen.

Ballannahme durch die Hahnbacher Kapitänin Anna Dotzler (rechts), beobachtet von Zuspielerin Elisabeth Kiehn (Mitte hinten) und Mittelblockerin Cornelia Sollfrank (rechts hinten).
von Externer BeitragProfil

Doch das Vorhaben gegen den Tabellenletzten gestaltet sich schwieriger als angenommen. Die Mädels des SVH um Trainer Schön starteten zuversichtlich in das Regionalligaspiel, da man aufgrund der aktuellen Tabellenplatz-Situation klar von einem Sieg ausging.

Zu viele Fehler

Doch die Hahnbacherinnen konnten sich im ersten Satz nicht von ihrer Schokoladenseite präsentieren, weshalb durch viele Eigenfehler im Block und in der Abwehr der Satz nur knapp mit 27:25 gewonnen wurde.

Im zweiten Satz versuchte Trainer Schön eine neue Taktik und positionierte Mittelblockerin Cornelia Sollfrank auf die Diagonalposition. Dieser Wechsel schien Wirkung zu zeigen. Der Block stabilisierte sich, und somit ging dieser Satz deutlich mit 25:14 auf das Hahnbacher Konto.

Knapp aber sicher

"Never change a winning team" - das war die Devise im dritten und letzten Satz. Auch hier konnte der SVH mit der gleichen Mannschaftsaufstellung punkten und bei einem Spielstand von 25:21 den Sack zumachen.

Souverän geht anders

Es war nicht die gewohnte souveräne Leistung der Vilstalerinnen, dennoch erreichten sie ihr Ziel und behielten die drei Punkte gegen den Tabellenletzten.

SV Hahnbach: Dotzler, Sollfrank, Kiehn, Kölbel, Freimuth, Hösl, Polito, Heidlinger

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.