08.10.2020 - 17:03 Uhr
HahnbachSport

Volleyball: Schwere Aufgabe für SV Hahnbach

Für Hahnbachs Trainer Sigi Meier (Dritter von rechts) und sein Team steht gleich im ersten Auswärtsspiel der Saison die weiteste Fahrt auf dem Programm.
von Autor MSDProfil

Mit der Begegnung beim ehemaligen Drittligisten SV Mauerstetten, der sich freiwillig in die Regionalliga Südost zurückstufen ließ, steht für die Volleyballerinnen des SV Hahnbach am Sonntag, 11. Oktober (Spielbeginn 16 Uhr), die mit knapp 300 Kilometern weiteste Anreise auf dem Programm. Die Schwaben sind bekannt für eine äußerst erfolgreiche Jugendarbeit mit vielen bayerischen und sogar einigen deutschen Meistertiteln. Zudem brachte der Verein immer wieder Top-Spielerinnen hervor. Die Tatsache, dass die junge Truppe mit einem Altersdurchschnitt von knapp über 18 Jahren im ersten Spiel in Zirndorf 0:3 verlor, ist sicherlich darauf zurückzuführen, dass Trainer Toni Födisch überwiegend junge Spielerinnen zum Einsatz brachte.

Hahnbachs Trainer Sigi Meier rechnet aber damit, dass am Sonntag auch einige erfahrene Spielerinnen im Kader der Heimmannschaft stehen werden. "Wir müssen eine Leistung wie in den Sätzen eins und fünf gegen Regenstauf abrufen, wenn wir Punkte mit nach Hause nehmen wollen", so Meier. Für dieses Vorhaben stehen ihm alle Spielerinnen bis auf Lisa Großmann zur Verfügung, die in der zweiten Mannschaft auflaufen wird. Zurück im Team ist die erfahrene Katrin Rühl, die am Samstag aus privaten Gründen fehlte. Zudem wird Trainerassistentin Lorena Tilgen nicht mit auf der Trainerbank sitzen, da sie bei einem Nachwuchsspieltag betreuend tätig sein wird.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.