23.09.2018 - 11:13 Uhr
HirschauSport

Mit viel Mühe

Nach einem engen Duell setzen sich die Kegler von Rot-Weiss Hirschau in der 2. Bundesliga gegen Victoria Bamberg II glücklich mit 5:3 Mannschaftspunkten und 3487:3458 Holz durch.

Bei Mannschaftsführer Bastian Baumer lief es nach Plan: Er gewann sein Duell gegen den Bamberger Sebastian Rüger und holte den Punkt für Rot-Weiss Hirschau.

Nach einem engen Duell setzten sich die Kegler von Rot-Weiss Hirschau in der 2. Bundesliga gegen Victoria Bamberg II glücklich mit 5:3 Mannschaftspunkten und 3487:3458 Holz durch. Das Starttrio Bastian Baumer, Thomas Immer und Alexander Held erarbeitete sich im ersten Satz einen komfortablen Vorsprung. Doch nun wendete sich das Blatt und die Bamberger holten Holz für Holz zurück. Einzig bei Hirschaus Mannschaftsführer Baumer lief alles nach Plan, er setzte sich mit einem sehr starken Räumen (249 Holz) gegen Sebastian Rüger mit 3:1 und 610:594 Holz durch. Thomas Immer, der nach Satz eins noch 29 Holz vorne lag, musste sich einem immer stärker werdenden Bamberger Florian Seiler mit 1:3 und 534:553 Holz beugen. Auch bei Alexander schien der Mannschaftspunkt schon in greifbarer Nähe, doch Tobias Rückner kam nach einer verpatzten Startbahn wieder in die Partie zurück, spielte sich in den folgenden Durchgängen an den Hirschauer heran und heimste bei 2:2 Sätzen mit 584:577 Holz noch den Mannschaftspunkt ein.

Hirschau lag mit 1:2 Mannschaftspunkten und zehn Holz zurück. Michael Oettl hatte gegen den Bamberger Reinhold Trautner, trotz schwacher dritter Bahn, wenig Mühe und glich mit einem 3:1 und 569:541 zum 2:2-Gesamtstand aus. Zwei Bahnen weiter zeigte Patrick Krieger erneut ein starkes Spiel, das er gegen Marcel Puff - und nach dessen Auswechslung - gegen Andre Roos mit 4:0 und 606:558 Holz deutlich gewann. Bei Daniel Rösch, der es mit dem besten Bamberger, Thomas Müller, zu tun bekam, sollte der letzte Satz die Entscheidung bringen. Mit vier konstant starken Bahnen reichte es für den Hirschauer nicht, da Thomas Müller an diesem Tag mit der Bestmarke von 628 Holz und zwei gewonnen Sätzen den dritten Mannschaftspunkt für Bamberg erspielte. Durch die 591 Holz von Rösch retteten die Rot-Weissen aber 29 Holz ins Ziel und verbuchten somit die entscheidenden zwei Mannschaftspunkte für das bessere Gesamtergebnis für sich.

RW Hirschau - Victoria Bamberg II 5:3 (3487:3458)

Baumer - Rüger 3:1/610:594/1:0

Immer - Seiler 1:3/534:553/1:1

A. Held - Rückner 2:2/577:584/1:2

Oettl - Trautner 3:1/569:541/2:2

Krieger - Puff/Roos 4:0/606:558/3:2

D. Rösch - Müller 2:2/591:628/3:3

Gesamt: 3487:3458/5:3

Info:

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.