07.06.2018 - 12:46 Uhr
HohenburgSport

Feuertaufe in Hohenburg schon bestanden

Dass Bastian Michl und Christian Kramer ein funktionierendes Trainerteam sind, haben sie am Ende der abgelaufenen Saison bewiesen.

Auf eine gute Zusammenarbeit! Spartenleiter Klaus Schindler, Bastian Michl, Christian Kramer und Vorsitzender Christian Kiebel (von links) vom TuS Hohenburg.
von Autor VIBProfil

Das Trainerkarussell dreht sich: Bastian Michl und Christian Kramer sind die neuen Trainer beim TuS Hohenburg. Die beiden übernahmen das Amt drei Spieltage vor Saisonende von Oktay Türksever und machten mit drei Siegen
den Klassenerhalt über die Relegation perfekt.
Der aus Oberleinsiedl stammende Michl arbeitet bei der VR-Bank Amberg und freut sich auf die neue Herausforderung in Hohenburg. Der 35-Jährige spielte für die DJK Ursensollen und DJK Ammerthal, ehe eine Knieverletzung die Laufbahn beendete. Tennis ist seine zweite Leidenschaft, er gehörte lange Zeit zum Kader des TC Amberg am Schanzl und stieg mit dem Verein aus der Regionalliga in die 2. Bundesliga auf. Für Michl ist es die erste Trainerstation.
Christian Kramer, der ebenfalls bei der VR-Bank Amberg tätig ist, bringt einiges an Erfahrung mit. Der gebürtige Hohenburger ist mit dem TuS tief verbunden, hat er doch dort sämtliche Schüler- und Jugendabteilungen durchlaufen und auch bei den Herren noch lange mitgekickt. Nach drei Jahren beim SV Inter Bergsteig in der Bezirksliga entschloss sich Kramer, die erste Trainerstation anzunehmen. Er führte den FC Rieden bis in die Kreisliga. Anschließend wechselte er zum SV Alfeld und konnte auch dort mit seiner Mannschaft in die Kreisklasse aufsteigen. Zuletzt war er bis 2017 beim TSV Theuern.
Christian Kiebel, 1. Vorsitzender beim TuS Hohenburg, und Spartenleiter Klaus Schindler erhoffen sich mit dem Trainerdoppel eine spielerische Weiterentwicklung der extrem jungen Mannschaft. Das Ziel, auch für die Trainer, sei es, die erste Mannschaft in der Kreisklasse zu etablieren. Das Trainerduo startet am Dienstag, 26. Juni, in die Vorbereitung mit insgesamt sechs Testspielen.  

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.