11.03.2020 - 16:29 Uhr
Holzhammer bei SchnaittenbachSport

Luftgewehr-Bayernliga: Ehenbachtaler schießen nach oben

Auf den letzten Drücker schaffen die Schützen aus Holzhammer noch den Sprung aufs Treppchen. Grund zur Freude gibt es auch bei der SG Neumühle.

Hochbetrieb am Schießstand von Hubertus Kastl. Am letzten Wettkampftag traten alle acht Mannschaften der Luftgewehr-Bayernliga an. Auf dem Bild duellieren sich (von links) Neumühle und Luckenpaint sowie Holzhammer und Neubau.
von Florian FFLProfil

Mit zwei Siegen im abschließenden Wettkampf in Kastl bei Kemnath sicherten sich die Ehenbachtaler Holzhammer den dritten Platz in der Luftgewehr-Bayernliga Nord/Ost. Die SG Neumühle gewann eines ihrer beiden Duelle und machte damit den Klassenerhalt perfekt.

Die Ausgangssituation war eindeutig: Die vier vorne liegenden Mannschaften, darunter Holzhammer, hatten noch Chancen auf den Meistertitel, die übrigen vier, darunter Neumühle, waren noch in Abstiegsgefahr.

Die SG Neumühle fegte den direkten Tabellennachbarn Luckenpaint mit 5:0 vom Stand und machte einen riesigen Schritt Richtung Klassenerhalt. Der war dann besiegelt, als Sassanfahrt gegen Fuchsmühl (4:1) gewann und Bad Berneck sich nur ganz knapp mit 3:2 gegen Ludwigsstadt durchsetzte. Holzhammer sicherte sich mit einem klaren 4:1 gegen Neubau die Chance auf einen Treppchenplatz.

Im ihrem zweiten Duell unterlag die SG Neumühle dem bereits feststehenden Meister Sassanfahrt mit 2:3. Ludwigsstadt sicherte sich mit einem 5:0-Erfolg gegen Fuchsmühl den Klassenerhalt, die unterlegene Mannschaft stand zu diesem Zeitpunkt bereits als Absteiger fest.

Im Fernduell schossen nun Holzhammer und die SG Neubau den dritten Platz auf dem Treppchen hinter Meister Sassanfahrt und Vizemeister Bad Berneck aus. Den leichteren Gegner hatte Neubau, das den Abstiegskandidaten Luckenpaint auch souverän mit 4:1 bezwang und diesen zurück in die Oberpfalzliga schickte. Damit war klar: Holzhammer musste gegen Vizemeister Bad Berneck gewinnen, um Dritter zu werden. Es wurde eine deutliche Angelegenheit: Den einzigen Punkt für Bad Berneck holte Jasmin Kitzbichler (395 Ringe) gegen Ferdinand Stipberger (390). Eng war es im Duell zwischen Julian Kemptner (391) und Gina Holland (389). Markus Ulrich siegte unangefochten 384:375 gegen Andreas Schürhoff. Magdalena Kellner zog mit einem Zwischenspurt und einer 99er-Serie Mike Kretz den Zahn und siegte mit 381:375. Achim Hüttner holte gegen Anja Lochmüller 25 Ringe Vorsprung heraus (379:354). Mit dem unerwarteten Erfolg stieß Holzhammer die Schützen aus Neubau noch vom Treppchen.

Tagesbeste waren wieder einmal Jasmin Kitzbichler aus Bad Berneck mit 397 und 395 Ringen sowie Sebastian Drawert aus Sassanfahrt mit 395 und 393 Ringen.

Die erfolgreichen drei Mannschaften, (von links) Vizemeister Bad Berneck, Meister Sassanfahrt und der Drittplatzierte Holzhammer
Info:

Luftgewehr-Bayernliga

Mannschaftspunkte Einzelpunkte

1. Sassanfahrt 22: 6 46:24

2. Bad Berneck 20: 8 41:29

3. Holzhammer 18:10 43:27

4. Neubau 18:10 41:29

5. Neumühle 10:18 32:38

6. Ludwigsstadt 10:18 29:41

7. Luckenpaint 8:20 25:45

8. Fuchsmühl 6:22 23:47

Zufriedene Gesichter bei (von links) Andreas Kurz, Susanne Bauer, Kevin Knott, Lisa Rieß, Patrick Kurz, Ingrid Breu (alle Neumühle), Julian Kemptner, Ferdinand Stipberger, Markus Ulrich, Achim Hüttner und Magdalena Kellner (alle Holzhammer).

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.