16.04.2019 - 14:17 Uhr
IrchenriethSport

Müller übernimmt

DJK Irchenrieth trennt sich nach Saisonende von Trainer Markus Schreiner

Matthias Müller.
von Ernst FrischholzProfil

Die DJK Irchenrieth verlängert nach Beendigung der Saison den Vertrag mit Trainer Markus Schreiner nicht mehr. Die Trennung erfolgt in beiderseitigem Einvernehmen. Als damaliger Nachfolger für Benjamin Scheidler übernahm Schreiner eine Mannschaft, die sich "im freien Fall" in der Kreisliga Nord befand. Schreiner konnte zwar den Abstieg nicht mehr verhindern, formte aber zusammen mit Abteilungsleiter Jimmy Hartwich wieder eine konkurrenzfähige Mannschaft und führte diese wieder zurück in die Erfolgsspur.

Als Nachfolger für die Cheftrainerposition und hinsichtlich einer anderen sportlichen Ausrichtung konnte nun Matthias Müller verpflichtet werden. Der 36-jährige Übungsleiter, der bis zur Saison 2011/2012 die Fußballschuhe für den SC Luhe-Wildenau schnürte, startete seine Trainerlaufbahn beim FC Tremmersdorf. Nach erfolgreichen drei Jahren und dem Aufstieg in die Kreisklasse West führte in sein Weg zur DJK Weiden. Nach ebenso erfolgreicher Arbeit und dreijähriger Tätigkeit mit Aufstieg in die Kreisliga, wechselte Müller zum Bezirksligaabsteiger SpVgg Vohenstrauß. Auch dort kann man seine Handschrift erkennen. Die SpVgg stand lange an der Spitze der Kreisliga Nord und belegt derzeit den zweiten Tabellenplatz punktgleich mit dem FC Weiden-Ost.

Da die SpVgg Vohenstrauß bereits im Winter mit Michael Rösch einen neuen Trainer für die kommende Saison präsentierte, ergab sich nun für die DJK Irchenrieth die Gelegenheit, Müller zu verpflichten. "Wir sind sehr zufrieden über die Einigung mit Matthias. Unser Konzept und die angestrebten sportlichen Ziele decken sich zu 100 Prozent mit seiner Philosophie. Mit Müller wird sich auch die Mannschaft weiter entwickeln und reifen", sagt Abteilungsleiter Hartwich.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.