20.11.2018 - 13:18 Uhr
Kastl bei KemnathSport

Kastler Bundesliga-Team im Stechen geschlagen

Die Sportschützen agieren gegen Post SV Plattling lange Zeit auf Augenhöhe. Am Ende siegen die Kontrahenten mit dem nötigen Quäntchen Glück. Beim nächsten Heimkampf kommen zwei schwere Brocken in die Oberpfalz.

Lukas Haberkorn fand gegen die stark aufschießende Petra Bachl kein Mittel und musste sich mit 385:391 Ringen klar geschlagen geben.
von Wolfgang RapsProfil

Der kleine Wettkampftag in der 2. Bundesliga Gewehr mit nur einer Begegnung führte die Kastler Sportschützen nach Zaitzkofen. Dabei kam es zum lang erwarteten Aufeinandertreffen mit dem Post SV Plattling. Nach einer spannenden Partie mussten sich die Kastler im Stechen mit 2:3 geschlagen geben.

Auf der Spitzenposition musste Christine Schachner gegen Karsten Strobelt ran. Der Plattlinger schoss wie erwartet schnell und legte der Kastlerin binnen kürzester Zeit mit 392 ein hohes Ergebnis vor. Schachner behielt aber die Nerven und setzte sich mit einer starken Vorstellung von 394 Ringen letztlich durch. Maria Kausler kam gegen Monika Dummer nicht wie gewünscht zum Zug. Frühzeitig durch eine 8 gebeutelt, bemühte sie sich um Wiedergutmachung. Allerdings kam sie dadurch zum Ende hin arg in Zeitnot und konnte die Schüsse nicht mehr sauber abgeben. Eine weitere 8 beim vorletzten Schuss besiegelte die 392:393-Niederlage. Lukas Haberkorn geriet durch die 100er-Auftaktserie von Petra Bachl frühzeitig in Rückstand, blieb aber zunächst in Reichweite. Allerdings baute der Kastler in der zweiten Hälfte zunehmend ab und ermöglichte dadurch seiner Gegnerin den klaren 391:385-Erfolg.

Als klare Angelegenheit erwies sich die Partie zwischen Michael Buchbinder und Andrea Hartl. Von Beginn an ließ der Kastler keinen Zweifel am Punktgewinn aufkommen. Am Ende setze er sich mit starken 391:382 deutlich durch. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen zeichnete sich in der Begegnung von Simona Bachmayer und Rainer Meyer ab. Vor der Schlussserie hatte die Kastlerin einen leichten Vorteil, allerdings ließ sie zum Ende hin zu viele 9er folgen. Dadurch gelang ihrem Gegner mit Mühe noch der Ausgleich zum 387:387, so dass - wie schon so oft in dieser Saison - ein Stechen über den Gesamtsieg entscheiden musste. Beim zweiten Stechschuss fiel mit einem 10:7 die Entscheidung zum glücklichen 3:2-Erfolg der Plattlinger.

Durch die Niederlage rutschten die Kastler Sportschützen auf den vierten Tabellenplatz ab, zwei Punkte hinter Tabellenführer Der Bund München und punktgleich mit den Teams von Eichenlaub Unterstall und Post SV Plattling. In zwei Wochen bestreiten die Kastler einen weiteren Heimkampf. Dann warten mit dem starken Aufsteiger FSG Diessen und Tabellenführer Der Bund München zwei schwere Brocken auf die Gastgeber.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.