08.01.2019 - 12:18 Uhr
Kastl bei KemnathSport

Kastler Sportschützen sichern sich Meisterschaft

Am letzten Wettkampftag der 2. Bundesliga Gewehr Süd mussten die Kastler Sportschützen in Saltendorf bei Burglengenfeld antreten. Dabei hatten es die einzelnen Begegnungen nochmals richtig in sich.

Die Siegermannschaft der 2. Bundesliga Gewehr Süd v.l. Simona Bachmayer, Michael Buchbinder, Christine Schachner, Sandra Raps, Maria Kausler und Lukas Haberkorn
von Wolfgang RapsProfil

Während an der Tabellenspitze ein Vierkampf um die Meisterschaft und die Qualifikationsplätze entbrannte, ging bereits ab Tabellenplatz 6 die Abstiegsangst um. Mit zwei starken 4:1 Erfolgen über Zaitzkofen und Gastgeber Saltendorf behaupteten die Kastler die Tabellenführung uns sicherten sich so erstmalig in der Vereinsgeschichte die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Gewehr Süd.

Die Auftaktpartie gegen die SG „Lustige Brüder“ Zaitzkofen wurde mit viel Spannung erwartet, schließlich wollte man sich für die böse Klatsche aus dem Vorjahr revanchieren. Dies ist gelungen, nach einer schwierigen Partie setzten sich die Kastler klar mit 4:1 Punkten durch.

Die Spitzenpartie zwischen Christine Schachner und Sandra Reimann wurde den Erwartungen gerecht. Nach einem offenen Schlagabtausch setzte sich die stark agierende Kastlerin mit hervorragenden 395:394 knapp gegen ihre Kontrahentin durch. Maria Kausler hatte gegen den Ungarn Tamas Haner zu Beginn der Partie größte Mühe, allerdings kam sie nach und nach immer mehr in Fahrt. Am Ende reichte es mit 388:385 doch noch für den Punktgewinn. Als klare Angelegenheit erwies sich die Partie zwischen Lukas Haberkorn und Thomas Dietz. Der Kastler lies von Beginn an keinen Zweifel am Punktgewinn aufkommen. Am Ende setze er sich mit starken 390:382 klar durch. Einen schweren Stand hatte Michael Buchbinder gegen Christoph Bogner-Weiß. Der Kastler kam trotz größter Anstrengung nicht in Reichweite seines Gegners und musste sich so mit 387:392 dem Zaitzkofener geschlagen geben. In der Schlusspartie war Simona Bachmayer nicht zu stoppen. Von Beginn an tonangebend, ließ ihren Gegner, Thomas Pelkofer, keine Chance. Mit starken 389:383 stellte sie den verdienten 4:1 Endstand her.

Zum Abschluss musste man gegen den Gastgeber, der SG Eichenlaub Saltendorf antreten. Die Partie war lange Zeit ausgeglichen, mit zunehmender Dauer bekamen die Kastler die Partie aber immer besser in den Griff. Am Ende stand ein klarer 4:1 Erfolg zu Buche.

In der Spitzenpartie wurde Christine Schachner von Doris Kühnl erneut aufs äußerste gefordert, allerdings kam diesmal die Kastlerin nicht so richtig zum Zug. Trotz größter Gegenwehr musste sie sich mit 388:394 der starken Saltendorferin geschlagen geben. Besser lief es hingegen bei Maria Kausler. Von Beginn an tonangebend, zeigte sie der der jungen Petra Käsz die Grenzen auf. Nach einer guten Vorstellung sorgte sie mit 391:384 für den ersten Einzelpunkt. Lukas Haberkorn trat gegen Stefan Aichinger an und lief von Beginn an einen Rückstand hinterher. Erst durch einen grandiosen Schlussspurt bekam er die Partie nochmals in den Griff und sorgte mit 387:384 für einen weiteren Punktgewinn. Einen ausgeglichenen Wettkampf zeigte erneut Simona Bachmayer, diesmal gegen Michael Stahl. Mit konstant guten Serien zog sie ihren Gegner Ring um Ring davon. Mit 388:381 sorgte sie frühzeitig für den 3. Einzelpunkt und damit die vorzeitige Entscheidung für die Kastler. Ein Duell auf Augenhöhe lieferten sich Michael Buchbinder und Bastian Birkenseer. Zum Ende hin hatte der Kastler die besten Voraussetzungen, allerdings musste er sich vorerst mit einem 389 Ringe-Gleichstand begnügen, sodass ein Stechen die Einzelpartie entscheiden musste. Nach jeweils einer 9, 10, 9 beider Akteure musste ein weiterer Stechschuss - diesmal auf Zehntelwertung - entscheiden. Nach einer schnellen 8,8 des Saltendorfers legte der Kastler das Optimum, eine 10,9, nach und stellte damit den verdienten 4:1 Endstand her.

Mit den beiden Siegen sicherten sich die Kastler Sportschützen die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Gewehr Süd vor den Schützen aus Unterstall. Beide Mannschaften werden Ende Januar am Aufstiegskampf zur 1. Bundesliga Gewehr Süd in Ostfildern bei Stuttgart teilnehmen. Dort werden sie dann auf die beiden Erstplatzierten der 2. Bundesliga Gewehr Südwest treffen. Von den 4 geladenen Mannschaften werden nach der Ausscheidung 2 Teams in das Oberhaus des Deutschen Schützenbundes einziehen. Der letzte Wettkampftag hat aber auch die Abstiegsplätze gehörig durcheinander gewirbelt.

Neben dem sieglosen Team von Buchenlaub Buch am Buchrain muss nun auch die SG Zaitzkofen den Weg in die Bayernliga antreten. Zudem müssen sich die SG Obing und die SG Saltendorf in der Relegation um den Klassenerhalt beweisen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.