27.06.2018 - 18:46 Uhr
KonnersreuthSport

Ziel: Platz zwei bis fünf

Der TSV Konnersreuth feilt an einer vernünftigen Verfassung für die neue Spielzeit. Dabei baut der Kreisligist auf vier neue Akteure - und formuliert klare Ambitionen.

Mit vier neuen Spielern will der TSV in der Kreisliga Süd vorne mitspielen: Trainer Tilo Scharnagl (von links), Max Hecht (SV Steinmühle), Florian Kunstmann (TSV Arzberg-Röthenbach), Felix Lippert (SV Mitterteich), Uwe Mannl (FC Vorwärts Röslau) sowie Spielleiter Florian Neumann und Vorsitzender Maximilian Siller.
von Josef RosnerProfil

(jr) Fußball-Kreisligist TSV Konnersreuth will in der neuen Saison 2018/19 vorne mitspielen. Ziel der ersten Mannschaft ist ein Platz im vorderen Drittel. "Wir wollen zwischen Platz zwei bis fünf landen", teilte Spielleiter Florian Neumann zum Trainingsstart mit. Dreimal wöchentlich wird unter der Trainingsleitung von Tilo Scharnagl trainiert. Neue Akteure im Kader sind Max Hecht (SV Steinmühle), Florian Kunstmann (TSV Arzberg-Röthenbach), Felix Lippert (SV Mitterteich) und Uwe Mannl (Vorwärts Röslau).

Seit 20. Juni befindet sich der TSV wieder im Training. Dreimal wöchentlich feilt Scharnagl an einer solide Kondition seiner Truppe, wobei auch das spielerische Element nicht zu kurz kommen soll. Als Favoriten für die Meisterschaft in der Kreisliga nennt Spielleiter Florian Neumann den FC Rehau und den letztjährigen Vizemeister VfB Arzberg. Bevor es wieder um Zählbares geht, absolviert der TSV drei Testspiele: Am Freitag, 29. Juni, geht's zum Bezirksliga-Aufsteiger Kickers Selb. Am Sonntag, 1. Juli, kommt im Toto-Pokal der TSV Friedenfels sowie am 4. Juli der TSV Waldershof nach Konnersreuth. Am 14. Juli steigt der TSV-Sommercup, gespielt werden jeweils 2x30 Minuten. Teilnehmer sind neben dem Gastgeber der SV Mitterteich, ASV Wunsiedel und SF Kondrau.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.