18.07.2018 - 14:32 Uhr
KümmersbruckSport

Jede Menge Gurte

Die neuen Gurtträger des JKC (hinten von links): Laura Sabisch, Leander Donhauser, Magdalena Scherer, Antonia Bartmann und Trainer Reinhard Weiß. Vorne von links: Anna Birgmann, Julia Röbl.
von Thomas BirgmannProfil

Am vergangenen Sonntag fand im Dojo des JKC Kümmersbruck die zentrale Blau-und Braungurt-Prüfung des Judobezirks Oberpfalz statt. Nach den drei obligatorischen Vorbereitungslehrgängen (Stand, Boden und Kata), zu denen sich bis zu 40 Judoka aus der ganzen Oberpfalz trafen und einer kurzfristig anberaumten Vorprüfung stellten sich 17 Aspiranten der Prüfung unter der Leitung von Thomas Kraus, Prüfungsbeauftragter des Bezirks. Unterstützt wurde er dabei von den Prüfern Gerd Brückner (Sulzbach-Rosenberg), Heinz-Ulrich Schmidt (Sulzbach-Rosenberg) und Ronny Heymen (Parsberg), da aufgrund der hohen Anzahl von Prüflingen mit zwei Prüferteams gearbeitet wurde.

Vorführen, abfragen, vorführen, nachfragen, wieder vorführen und bewerten - Randoris (Übungskämpfe), Stand- und Bodentechniken, Kata und Anwendungen wurden zwei Stunden lang abgeprüft. Alle Athleten aus Neumarkt, Regensburg, Vohenstrauß, Schwarzenfeld, Weiden und Kümmersbruck nahmen ihre Urkunden und neuen Gürtel entgegen.

Der JKC-Kümmersbruck hatte sechs Athleten dabei, die durchwegs sehr respektable Prüfungsergebnisse erreichten: Anna Birgmann und Julia Röbl legten die Prüfung zum 2. Kyu (Blau) erfolgreich ab. Den 1. Kyu (Braun) erhielten: Antonia Bartmann, Laura Sabisch, Magdalena Scherer und Leander Donhauser. Ein besonderes Lob verdienten sich Antonia Bartmann und Magdalena Scherer für ihre Kata-Darbietung. Die Trainer Irene Hirsch und Reinhard Weiß haben ihre Schützlinge ein halbes Jahr lang auf diese Prüfung vorbereitet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.