20.10.2019 - 21:07 Uhr
KulmainSport

SV Kulmain trotzt Favoriten Remis ab

Im Hinspiel hatten sich die Nordoberpfälzer beim TSV Detag Wernberg in der Bezirksliga Nord noch eine 0:5-Abfuhr abgeholt. Zu Hause lief es deutlich besser, auch wenn am Ende das i-Tüpfelchen fehlte.

Nicolas Pusiaks (rechts) wuchtiger Abschluss verfehlte das Ziel. Seine Kulmainer erkämpften sich gegen den TSV Detag Wernberg (links im Bild Lucas Maunz) aber immerhin ein Remis.
von Autor SOLProfil

Der SV Kulmain hat sich mit einer engagierten Mannschaftsleistung das 1:1 gegen die favorisierten Gäste vom TSV Detag Wernberg redlich verdient und hätte bei besserer Chancenverwertung sogar als Sieger vom Platz gehen können. Anders als noch bei der 0:5-Pleite im Hinspiel gelang es den Gelb-Schwarzen diesmal, dem TSV Detag mit einer hochkonzentrierten und kämpferischen Einstellung entgegenzutreten.

Pusiak prüfte Gäste-Keeper Plößl, ehe D. Kastner ebenso am guten Wernberger Schlussmann scheiterte. Ein 20-Meter-Knaller von B. Weber klatschte an die Querlatte und Plößl parierte einen Flachschuss von Pusiak. So war die Kulmainer Führung nach 21 Minuten überfällig. Nach Pusiaks Rückpass von der Grundlinie schob Benjamin Hautmann unhaltbar zum 1:0 ein. Erst nach 30 Minuten kamen die Gäste zu Möglichkeiten. Kuhbandner musste für den bereits geschlagen TW Haberkorn einen Freistoß auf der Linie klären. Wernberg kam mit immensem Druck aus der Kabine. Eine scharfe Hereingabe fälschte B. Weber (53.) unglücklich zum Ausgleich ins eigene Tor ab. Der TSV ließ in der Folge den Ball laufen, und Kulmain kam phasenweise kaum noch über die Mittellinie, doch bei zwei Kontern hätte Kuhbandner für die Entscheidung zugunsten des SVK sorgen müssen.

SV Kulmain: Haberkorn – B. Weber, Zeltner, Ditschek (75. Schmid), Greger, Kuhbandner, Pusiak, D. Kastner, Bodner (85. Griener), M. Kastner., Hautmann

TSV Detag Wernberg: Plößl – Denkewitz, Maunz (68. Alabduldryby), T. Luff, Chr. Luff, Geier, Moucha, Polster, A. Luff, Göbl, Polster

Tore: 1:0 (21.) Benjamin Hautmann, 1:1 (53./Eigentor) Benedikt Weber – SR: Jan Dirrigl (Hemau) – Zuschauer:145

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.