16.07.2019 - 16:16 Uhr
Sport

Laurenz Schmid bayerischer Vizemeister

Bis zur sechsten Hürde liegt Laurenz Schmid vom TV 1861 Amberg bei den bayerischen Leichtathletik-Meisterschaften in Augsburg sogar auf Goldkurs.

Laurenz Schmid (rechts) vom TV 1861 Amberg im 110-Meter-Hürdenlauf mit (von links) dem späteren bayerischen Meister Nick Albrecht und dem Drittplatzierten Jonas Tenbrink.
von Autor GLGProfil

Bei den bayerischen Leichtathletik-Meisterschaften der Männer, Frauen, Jugend U18 und U20 im Augsburger Rosenaustadion gewann Laurenz Schmid vom TV 1861 Amberg die Silbermedaille im 110m-Hürdenlauf der Altersklasse U20. Nachdem Schmid im Winter das erste Mal über die U20-Hürde (1,0 Meter hoch) gestartet war und bayerischer Hallenmeister über die 60 Meter Hürden wurde, startete er diesmal über die technisch anspruchsvolle 110-Meter-Distanz.

Nach einem guten Start lag Schmid bis zur sechsten Hürde vorne, dann touchierte er mit dem Nachziehbein die Hürde und kam etwas aus dem Tritt. Sein Konkurrent Nick Albrecht (TV 1864 Marktheidenfeld) zog an ihm vorbei und übernahm die Führung, die er bis zum Ziel nicht mehr hergab. Der Amberger kämpfte noch mit dem späteren Drittplatzierten Jonas Tenbrink (Stadtwerke München), bezwang ihn dann aber noch um fünf Hundertstel Sekunden. Bayerischer Meister wurde Nick Albrecht in 15,21 Sekunden vor Laurenz Schmid (15,55) und Tenbrink (15,60).

Bei der weiblichen Jugend U18 wurde Magdalena Müller mit übersprungenen 1,64 Meter im Hochsprung Fünftplatzierte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.