01.06.2021 - 17:05 Uhr
Luhe-WildenauSport

Ella und Emil - der Deutsche Skiverband fördert Oberpfälzer Talente

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Die Jugendlichen in den Bergen habe es da leichter. Aber jetzt sind auch zwei junge Wintersportler aus der Region im Blickfeld des DSV - Ella und Emil Paul vom SC Monte Kaolino Hirschau.

Ella (rechts) und Emil Paul stehen seit wenigen Wochen in einem Förderkader des Deutschen Skiverbands.
von Josef Maier Kontakt Profil

Sein großes Vorbild, Eric Frenzel, holte hier bei der Nordischen Ski-WM 2013 Gold. Um Edelmetall wird Emil Paul (14) in Predazzo (Val di Fiemme) noch nicht kämpfen, aber er kann hier im italienischen Trentino weiter an seiner noch ganz jungen Karriere basteln. "Hier war ich noch nicht, das wird sehr interessant", sagt der junge, Nordische Kombinierer aus Luhe-Wildenau (Landkreis Neustadt/WN), der seit Anfang Mai wie seine Schwester, die Langläuferin Ella Paul (15), vom Deutschen Skiverband (DSV) gefördert wird. Die beiden gehören jeweils zur Leistungsgruppe IIb im DSV, das ist die Einstiegsgruppe ins Fördersystem. Das heißt die Verbandstrainer und Verantwortlichen trauen diesen jungen Leuten durchaus den Sprung nach oben zu. Die Förderung bezieht sich in erster Linie auf spezielle Lehrgangsmaßnahmen, aber auch die ständige Leistungsdiagnostik oder Beratung bei der Materialwahl gehören zum Angebot.

Mit den besten Freunden

"Ich erhoffe mir schon, mich vor allem im Springen weiterzuentwickeln", sagt Emil, der jetzt wieder regelmäßig auf der Schanze in der Ochsenkopf-Arena in Bischofsgrün trainieren kann. Jetzt kommen noch weitere Trainingsmöglichkeiten in Predazzo, Oberstdorf oder Isny dazu. Der talentierte Kombinierer sieht die Einstufung auch als "Bestätigung für meine Leistungen". Und "richtig cool ist", dass mit Jonathan Gräbert und Moritz Terei seine besten Kumpels in der Skiszene ebenfalls in den Förderkader aufgenommen worden sind.

"Da kommen in einer Ausdauerwoche schon 16 Stunden Training zusammen."

Ski-Langläuferin Ella Paul aus Luhe-Wildenau

In der Nordischen Kombination startet Emil Paul für den WSV Warmensteinach, wenn er an Langlauf-Wettbewerben teilnimmt, trägt er den Rennanzug des SC Monte Kaolino. Für die Hirschauer startet auch Emils ältere Schwester Ella. "Diese Einstufung motiviert mich natürlich weiterzumachen", sagt die Gymnasiastin am Augustinus-Gymnasium Weiden. Das Training läuft natürlich weiterhin hauptsächlich in Hirschau am Sender. "Da kommen in einer Ausdauerwoche schon 16 Stunden Training zusammen", ergänzt sie. Die erste Leistungsdiagnostik hat sie schon hinter sich: "Da war ich in Leipzig."

Auch beim Monte-Heimtrainer Johannes Pfab ist die Freude groß: "Die Nominierung ist für beide hoch einzuschätzen. " Der 30-jährige Übungsleiter, der auch für den Bayerischen Skiverband arbeitet, sieht die beiden regelmäßig bei Training und Wettkämpfen. An Ella schätzt er, dass sie "total diszipliniert und fokussiert ist". Sie könne genau in ihren Körper hineinhören. Stark sei sie im Ausdauerbereich, an der Sprintschnelligkeit müsse sie noch arbeiten. "Aber das weiß sie." Ella ist die zweitbeste Langläuferin Deutschlands des Jahrgangs 2005. Pfab erstellt für all seine Athleten individuelle Trainingspläne. Zudem gebe es Leitbilder vom DSV für das Training von Kaderathleten. "Daran halten wir uns", sagt Pfab. Eine generelle Überwachung der Leistungen durch den Verband gebe es nicht. Aber Ella und Emil notieren haarklein ihre Trainingsumfänge, Pfab schickt diese dann an die DSV-Trainer."

Guter Körperbau

Emil sei vom Körperbau her für sein Alter schon sehr weit, beschreibt der Hirschau Trainer den jungen Kombinierer. Er laufe, wie seine Schwester, sehr sauber. "Bei ihm kommt es viel auf Koordination und Technik an, noch nicht so sehr auf die Umfänge." Die könne man später noch steigern. Für Emil, so Pfab, gehe es auch darum, sich im Springen weiterzuentwickeln. Das macht er dann weiterhin in Bischofsgrün. Oder auch mal ab und an auf einer WM-Schanze wie in Predazzo.

Ein junger Kombinierer will hoch hinaus

Luhe-Wildenau

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.