06.03.2019 - 13:01 Uhr
Luhe-WildenauSport

Emil kombiniert sich auf Rang vier

Da gehört schon einiges an Mut dazu. Mit seinen elf Jahren stürzt sich Emil Paul aus Luhe-Wildenau von Schanzen. Zum Saisonabschluss wurde der junge Kombinierer in Garmisch noch einmal Vierter.

Emil Paul wurde beim Saisonabschluss in Garmisch Vierter.
von Josef Maier Kontakt Profil

Es hätte sogar fast noch fürs Siegertrepperl gereicht: Der Nordische Kombinierer Emil Paul aus Luhe-Wildenau belegte beim letzten Wettbewerb des Bayerischen Schülercups Rang vier. Der Elfjährige war in Garmisch-Partenkirchen in der Schülerklasse S12 am Start.

Dabei hatte Paul nach dem Springen gar nicht die besten Voraussetzungen. Er kam mit der K40-Schanze auf der Garmischer Olympiaanlage nicht so richtig zurecht. Er sprang etwa 30 Meter weit. Am Vortag im Training hatte es noch besser geklappt.

Als Zwölfter nach dem Springen ging der junge Sportler, der in der Kombination für den WSV Warmensteinach startet, beim Langlauf aber für den SC Monte Kaolino unterwegs ist, in die Langlaufspur. Er hatte auf den Führenden und späteren Sieger Leon Michels (WSV Kiefersfelden) einen Rückstand von 1:52 Minuten.

Das Rennen wurde in Mittenwald ausgetragen und ging nur über 2,5 Kilometer. Emil Paul gab mächtig Gas und kassierte Läufer um Läufer ein. Mit Laufbestzeit (8:54,4 Minuten) kam er ins Ziel, was noch für einen starken Platz vier reichte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.