22.11.2019 - 17:09 Uhr
MitterteichSport

Bayernliga-Absteiger zu Gast

Der SV Mitterteich empfängt am Samstag den FSV Erlangen-Bruck. Nach nur einem Tag Pause wäre SV-Trainer Andreas Lang schon mit einem Punkt einverstanden.

Der SV Mitterteich empfängt am Samstag den FSV Erlangen-Bruck. Der Einsatz von David Dobras (links) ist fraglich.
von Helmut KapplProfil

Nur ein Tag Pause ist dem SV Mitterteich (11./23 Punkte) nach dem Nachholspiel am Donnerstag beim Baiersdorfer SV vergönnt. Schon am Samstag (Anstoß 14 Uhr) wartet an der Marktredwitzer Straße das nächste Punktspiel auf die Stiftländer - und das hat es in sich. Es gastiert Bayernliga-Absteiger FSV Erlangen-Bruck (5./33), für SV-Coach Andreas Lang eine absolute Spitzenmannschaft in der Landesliga Nordost.

Gerne würde der Mitterteicher Trainer den 2:1-Sieg in Baiersdorf mit einem Dreier vergolden. "Unter den gegebenen Umständen wäre ich schon mit einer Punkteteilung einverstanden. Nach knapp vier Wochen Spielpause und nur einem Tag Regeneration vermute ich bei meiner Mannschaft schwere Beine. Die Partie am Donnerstag fand auf schwierigem Boden statt und kostete enorm viel Kraft."

Torjäger Kießling angeschlagen

Und einige Spieler zogen sich mehr oder weniger schwere Verletzungen zu. David Dobras musste ausgewechselt werden und auch Torjäger Marco Kießling hat es erwischt. Hinter dem Einsatz der beiden steht ein dickes Fragezeichen. Aus schulischen Gründen fehlt Sebastian Bilz, dafür kehren Manuel Dürbeck, Fabian Lorenz und Torwart Fabian Scharnagl in den Kader zurück.

Keine Personalsorgen plagen dagegen seinen Trainerkollegen Normann Wagner. Dem FSV-Coach steht der komplette Kader zur Verfügung. Die Mittelfranken haben nach dem Abstieg aus der Bayernliga einen Totalumbruch eingeleitet. 13 neue, meist junge Spieler mussten integriert werden, zwölf haben den Verein verlassen. "Klar, dass ein sofortiger Wiederaufstieg nie ein Thema war", sagt Wagner. Mit dem bisherigen Verlauf der Runde zeigt er sich durchaus einverstanden. "Zur Zeit läuft es bei uns bestens. Wir sind seit sechs Spielen, je drei Siege und Remis, ungeschlagen und versuchen die Serie bis zur Winterpause fortzusetzen. Ein wenig mehr hätte es aber schon sein können, aber die jungen Spieler waren vor dem Tor einfach noch zu grün." In den Hausherren sieht Wagner einen unbequemen Gegner, der seinem Team schon im mit 2:0 gewonnenen Hinspiel alles abverlangte.

SV Mitterteich: Scharnagl, Bächer, Wildenauer, Federer, Grünauer, Kießling (?), D. Lauterbach, Stich, Drechsler, Dobras (?), Krassa, Wagner, Hegenbart, Christl, Dürbeck, Lorenz, T. Lauterbach

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.