23.08.2019 - 21:55 Uhr
MitterteichSport

Beide Teams unter Druck

Es ist zwar noch früh in der Saison, aber am achten Spieltag wartet auf den SV Mitterteich schon eine richtungsweisende Begegnung in der Landesliga Nordost. Auch für Gastgeber Herzogenaurach ist die Lage nur ein bisschen besser.

Wichtige Partie für den SV Mitterteich: Die Lang-Truppe gastiert am Sonntag bei Tabellennachbar 1. FC Herzogenaurach. Das Bild zeigt eine Szene mit Jonas Federer (grünes Trikot) im letzten Heimspiel gegen den 1. SC Feucht (0:3).
von Helmut KapplProfil

Der SV Mitterteich (15./5 Punkte) gastiert am Sonntag um 15 Uhr beim 1. FC Herzogenaurach (14./7), der sich ebenfalls in einer heiklen Lage befindet. Beide Teams belegen einen Relegationsplatz in der Landesliga Nordost. Sie stehen also schon mit dem Rücken zur Wand, wenn sie den Anschluss nicht verpassen wollen.

In beiden Lagern will es einfach nicht so richtig laufen. In der letzten Saison kamen sowohl die Hausherren als auch die Stiftländer auf 51 Punkte und belegten vordere Ränge. Zwei Mal trennte man sich torlos und deshalb erwartet SV-Coach Andreas Lang erneut eine Begegnung auf Augenhöhe. Dass die Mittelfranken auf eigenem Gelände noch keinen Punkt holten, lässt er als Maßstab nicht gelten. Aber auch die Gäste sind bisher in der Fremde - sonst eine Stärke - noch ohne Punkt.

Lang bleibt gelassen

"Im Team des FC steckt auch heuer genügend Potenzial. Wir werden an unsere Schmerzgrenze gehen müssen, um nicht mit leeren Händen die Heimreise anzutreten. Entscheidend werden wohl Kleinigkeiten sein", ist Lang überzeugt. Trotz der bisher mageren Ausbeute bleibt der SV-Coach aber gelassen. "Wir haben während der Woche sehr intensiv trainiert und gehen bestens vorbereitet in diese wichtige Begegnung." Aus den nächsten drei Partien - in Herzogenaurach, zu Hause gegen Quelle Fürth und in Feuchtwangen - will er mindestens sieben Zähler holen. Lang weiß, dass bei einer Niederlage am Sonntag ein direkter Konkurrent bereits vier Punkte weg wäre. "Das wollen und müssen wir unbedingt verhindern."

Dürbeck fällt lange aus

Bleibt die große Frage, mit welchem Personal die Mannschaft das bewerkstelligen will. Und da sieht es mittlerweile obligatorisch nicht gerade rosig aus. Kapitän Manuel Dürbeck leidet an einer Hüftverletzung und fällt mindestens noch sechs Wochen aus. "Mit ihm will ich kein Risiko eingehen." Nico Stark befindet sich im Urlaub. Nur gut, dass Fabian Lorenz, Kevin Krassa, Kevin Grünauer und David Heinz in den Kader zurückkehren. Wenigstens ein kleiner Lichtblick.

SV Mitterteich: Scharnagl, Bächer, Sebastian Bilz, Göhlert, Federer, Kießling, Fabian Bilz, Stich, Drechsler, Dobras, Grünauer, Heinz, Lorenz, Lauterbach

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.