14.09.2018 - 18:22 Uhr
MitterteichSport

Sorgen vor dem Schlüsselspiel

Andreas Lang, Trainer des SV Mitterteich, ist um seine Aufgabe nicht zu beneiden. Vor der wichtigen Partie in der Landesliga Nordost bei Schlusslicht TSV Sonnefeld ist die Liste der Ausfälle lang. Es fehlt fast eine komplette Mannschaft.

Vor der Partie bei Schlusslicht TSV Sonnefeld plagen den Mitterteicher Trainer Andreas Lang große Personalsorgen.
von Helmut KapplProfil

(chap) Schlimmer geht's nimmer! Ausgerechnet vor dem so wichtigen und richtungsweisenden Spiel beim Tabellenletzten TSV Sonnefeld (1 Punkt) plagen den SV Mitterteich (12) fast schon beängstigende Personalsorgen. Noch weiß der leidgeprüfte SV-Trainer Andreas Lang nicht, welche Anfangself er am Sonntag (Anstoß um 15 Uhr) auf den Platz schicken wird.

"Drei Zähler müssen her"

"Wir kommen auf dem berühmten Krückstock daher", blickt SV-Vorsitzender Roland Eckert der Begegnung sorgenvoll entgegen. "Es ist für uns ein Schlüsselspiel. Drei Zähler müssen her, um uns weiter von den gefährdeten Rängen abzusetzen. Es fehlt fast eine komplette Mannschaft aus verschiedenen Gründen. Aber Lamentieren bringt uns auch nicht weiter. Da müssen wir durch und das Beste daraus machen. So ist eben Fußball." Aber der SV-Vorsitzende vertraut den Nachrückern, denn die meisten besitzen bereits Landesliga-Erfahrung. "Ich bin mir sicher, dass wir eine schlagkräftige Truppe auf den Platz schicken werden, die in der Lage sein wird, den fest eingeplanten Dreier einzufahren."

Aber so einfach wird es wohl kaum werden. Die Hausherren warten zwar noch immer auf den ersten Saisonsieg, haben sich jedoch längst nicht ihrem Schicksal ergeben. Doch nur mit einem Sieg halten sie Anschluss an die Relegationsplätze "Und dafür werden sie alles geben", ist Eckert überzeugt. "Hacke und Spitze reichen kaum aus, um erfolgreich zu sein. Das wird mit Sicherheit kein Spaziergang. Ein schnelles Tor könnte der Schlüssel zum Sieg sein."

Ewig lang liest sich die Ausfallliste bei den Stiftländern: Nikolai Nothhaft, Mauricio Göhlert, Christoph Hegenbart, Marcel Walek, Marco Kießling, Tobias Müller, David Heinz, Daniel Stich, Simon Hecht und Justin Wagner sind auf keinen Fall dabei. Hinter dem Einsatz von Daniel Cavelius steht ein Fragezeichen. Man darf also gespannt sein, wie Coach Andreas Lang die Personalmisere meistert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp