SV Mitterteich kassiert erneute Niederlage: 1:2 gegen TSV Neudrossenfeld

Mitterteich
18.09.2022 - 15:14 Uhr

Es bleibt dabei. Der SV Mitterteich kann gegen den TSV Neudrossenfeld einfach nicht gewinnen. Auch diesmal unterlagen die Stiftländer auf eigenem Gelände in einer mittelmäßigen Partie.

Der Neudrossenfelder Mikel Seiter (links) kommt freistehend zum Torschuss, aber der Linienrichter hat die Fahne oben: Der SV Mitterteich unterlag einmal mehr dem TSV Neudrossenfeld.

"Die Gäste haben verdient gewonnen", lautete das nüchterne Fazit von SV-Trainer Frantisek Nedbaly, als mit dem Schlusspfiff die 1:2 (0:0)-Heimniederlage gegen den TSV Neudrossenfeld feststand. "Meine Mannschaft hat vor allem in der ersten Halbzeit eine schwache Partie abgeliefert. In der Offensive herrschte totale Flaute. Bis auf den Treffer von Marco Kießling hatten wir während der gesamten Spielzeit keine einzige nennenswerte Torchance."

Kollege Markus Taschner sah ebenfalls einen Sieg seiner Truppe, der vollends in Ordnung geht. "Wir haben in der Defensive nichts zugelassen und waren in der zweiten Halbzeit total überlegen. Schade, dass wir nur zwei der vielen Möglichkeiten genutzt haben."

Es war von Beginn eine zerfahrene und ereignislose erste Halbzeit. Beide Teams rieben sich in Zweikämpfen im Mittelfeld auf, schöne Spielzüge und Torraumszenen blieben absolute Mangelware. Auch wenn die Gäste etwas mehr Ballbesitz hatten, waren sie am Strafraum mit ihrem Latein am Ende. Vom Tabellenvierten konnte man sich bis dahin schon etwas mehr erwarten.

Aber das sollte sich nach dem Wechsel ändern. Immer wieder tauchten die Oberfranken nun gefährlich vor dem heimischen Kasten auf, einmal landete das Leder auf der Lattenoberkante. Ihr Führungstreffer lag förmlich in der Luft. Und dieser fiel nach einer gelungenen Kombination, die Stefan Kolb in der 70. Minute eiskalt abschloss. In der Folgezeit mühten sich die Hausherren redlich, aber blieben mit ihren bescheidenen Mitteln erfolglos. Die gegnerischen Abwehrspieler hatten mit den zu durchsichtig angelegten Angriffen keine Mühe. Einen genialen Pass auf den eingewechselten Cocou Gaglozoun vollstreckte dieser zur Entscheidung ins lange Eck. Mit dem während der gesamten Spielzeit einzigen Schuss auf das gegnerische Tor gelang Marco Kießling in der Nachspielzeit wenigstens der Anschlusstreffer. "Nur wenn wir komplett sind, können wir gegen einen solchen Gegner mithalten", räumte ein erneut enttäuschter Nedbaly unumwunden ein.

SV Mitterteich: Tim Lauterbach, Wildenauer, Paulus, Jähring (75. Kahrig), Mauricio Göhlert, Nedbaly (62. Hösl), Kießling, Daniel Lauterbach, Höcht (34. Wagner), Kolar, Männl (75. Dürbeck)

TSV Neudrossenfeld: Grüner, Gareis, Pauli (48. Böhmer), Hahn, Zagel, Schneider (71. Gaglozoun), Thiele, Makarenko (18. Greef/48. Kolb), Seiter (90. Mayer), Schelenz, Langlois

Tore: 0:1 (70.) Stefan Kolb, 0:2 (85.) Cocou Gaglozoun, 1:2 (90-+1) Marco Kießling – SR: Michael Sperger (FC Rosenhof-Wolfskofen) – Zuschauer: 130

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.