17.07.2019 - 22:25 Uhr
MitterteichSport

SV Mitterteich verspielt Führung

Zwei Schwächephasen der Elf von Andreas Lang nutzt der TSV Kornburg eiskalt zu einem unterm Strich verdienten 4:2-Sieg. Mit einem lupenreinen Hattrick erledigt Ex-Regionalliga-Spieler Sebastian Schulik den SVM im Alleingang.

Zwei Treffer von Marco Kießling (rechts, Szene aus dem Heimspiel gegen Röslau) genügten dem SV Mitterteich beim TSV Kornburg nicht.
von Helmut KapplProfil

Andreas Lang war nach der 2:4-Niederlage des SV Mitterteich beim TSV Kornburg am Mittwochabend bedient. "In den ersten 25 Minuten waren wir ganz einfach nicht auf dem Platz. Vielleicht lag es an der langen Anreise. Meine Mannschaft offenbarte ungewöhnliche Schwächen in den Zweikämpfen und leistete sich fahrlässige Abspielfehler", schimpfte der Trainer der Stiftländer. Einen dieser Patzer nutzte nach 20 Minuten Dominik Rohracker zur Führung der Gastgeber. Fehlanzeige hieß es bei Möglichkeiten für die Gäste. So blieb es beim hochverdienten 1:0-Pausenstand. Wie ausgewechselt kamen die Stiftländer aus der Kabine. "Bis zur 75. Minute lieferte meine Mannschaft eine Top-Leistung ab und wurde auch mit den beiden Toren durch Marco Kießling belohnt." Diesen gingen herrliche Spielzüge voraus, und der Gast schien die Begegnung im Griff zu haben.

Aber unverständlicherweise schaltete sie dann in den Sparmodus und ließ sich das Spiel noch aus der Hand nehmen. "So darf man sich nicht präsentieren. Wenn wir nicht schleunigst in die Spur zurückfinden, bekommen wir ernste Probleme. Diese starke Liga verzeiht keine Fehler, so wie wir sie in Kornburg produzierten." In der Schlussphase kam dann der große Auftritt von Sebastian Schulik. Bei allen drei Gegentoren halfen die Gäste jedoch tatkräftig mit. Beim Ausgleich stand Schulik völlig allein auf weiter Flur, dem 3:2 ging ein eklatanter Ballverlust von Mauricio Göhlert voraus und auch Torwart Fabian Scharnagl sah dabei nicht gut aus. Als reine Ergebniskorrektur sah SV-Coach Lang den vierten Gegentreffer an, bei dem sich Schulik in einer Eins-gegen-eins-Situation durchsetzte. Dabei hatten sich die Stiftländer einiges vorgenommen und wollten eine der weitesten Reisen wenigstens nicht mit leeren Händen antreten. Schon am Samstag bekommt die Mannschaft die nächste Gelegenheit, den mageren Auftritt wiedergutzumachen.

Statistik:

TSV Kornburg – SV Mitterteich 4:2 (1:0)

TSV Kornburg: Ockert, Nikopoulos, Burgutzidis, Arlt, Schulik, Abele (70. Philipp), Reisig, Seiler, Klier, Kreiselmeyer (56. Kowal), Rohracker

SV Mitterteich: Scharnagl, Bächer, Krassa, Göhlert, Reich (46. Christl), Grünauer (82. Lorenz), Kießling, Dürbeck, Stich, Drechsler, Dobras (60. Federer)

Tore: 1:0 (20.) Dominik Rohracker, 1:1/1:2 (70./75.) Marco Kießling, 2:2/3:2/4:2 (78./88./90.) Sebastian Schulik – SR: Paul Birkmeir (SC Rohrenfels) – Zuschauer: 150

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.