04.08.2018 - 10:23 Uhr
MitterteichSport

SV Mitterteich will Serie fortsetzen

Nach fünf Spielen ist der SV Mitterteich (11./7 Punkte) in der Landesliga Nordost immer noch ungeschlagen. "Wir befinden uns absolut im Soll", ist Coach Andreas Lang mit den Darbietungen seiner Truppe einverstanden.

Schnelles Wiedersehen für Manuel Dürbeck (grünes Trikot und seine Teamkollegen mit dem 1. SC Feucht: Am 19. Mai standen sich beide Teams zum Abschluss der Saison 2017/18 gegenüber. Damals entführten die Mittelfranken mit einem 4:2-Sieg die Punkte aus Mitterteich. Bei der Neuauflage am Samstag wollen die Stiftländer besser abschneiden.
von Helmut KapplProfil

(chap) Natürlich würde der Mitterteicher Trainer nur zu gerne die ungeschlagene Serie (ein Sieg und vier Punkteteilungen) fortsetzen. Aber mit dem 1. SC Feucht (4./9) gastiert am Samstag um 15 Uhr für Lang ein Top-Favorit auf die Meisterschaft.

Der letztjährige Tabellendritte verstärkte sich vor der Saison mit etlichen namhaften und exzellenten Neuzugängen. Allerdings bisher nicht mit dem gewünschten Erfolg. Drei Siegen stehen schon zwei Niederlagen gegenüber. "Die Realität liegt eben auf dem Platz", sagt der SVM-Trainer. Nicht vergessen hat er die 2:4-Heimniederlage in der vergangenen Saison und auch in Feucht (1:2) ging seine Mannschaft als Verlierer vom Platz.

"Wir haben Respekt, aber keine Angst", sieht Lang der Partie zuversichtlich entgegen. Das Selbstbewusstsein schöpft er aus der Nullnummer am Mittwoch beim TSV Neudrossenfeld, ebenfalls ein Titelkandidat. "Dort haben wir unser Ziel erreicht und verdient einen Zähler entführt. Die Hausherren haben es nicht geschafft, uns ernsthaft in Gefahr zu bringen. Deshalb verstehe ich auch die Kritik des Trainer nicht, wir hätten destruktiv gespielt. Allerdings müssen wir in Zukunft schon etwas mutiger nach vorne spielen. Wer keine Tore schießt, kann auch kein Spiel gewinnen."

Ohne dem Gegner ins offene Messer zu laufen, fordert Lang für die anstehende Partie mehr nach vorne. "Unsere Offensivbemühungen müssen ganz einfach variabler werden." Die Zielvorgabe ist klar: Auch im sechsten Spiel ungeschlagen bleiben und somit den Anschluss nach vorne halten. Diesmal gibt es keine Hiobsbotschaften aus dem Personalbereich. Lang steht der komplette Kader aus den letzten beiden Spielen zur Verfügung.

SV Mitterteich: Scharnagl, Bächer, Göhlert, Männl, Cavelius, Kießling, Dürbeck, Watzlawik, Stich, Drechsler, Dobras, Krassa, Lang, Stark, Müller, Wagner, Schultes

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.