29.09.2019 - 22:06 Uhr
MitterteichSport

Unglückliche Niederlage des SV Mitterteich

Trotz vieler Chancen unterlagen die Stiftländer beim SV Schwaig mit 1:2 (1:1)

Der SV Mitterteich verlor am Samstag beim SV Schwaig unglücklich mit 1:2. David Dobras (grün-weißes Trikot, Szene aus einer früheren Partie) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich.
von Helmut KapplProfil

"Ich weiß nicht, wie und warum wir dieses Spiel gewonnen haben", entschuldigte sich der heimische Trainer Helmut Rahner bei seinem Kollegen Andreas Lang. Aber dafür kann der sich der Coach des Mitterteich nichts kaufen. Sein Team verlor beim Aufsteiger SV Schwaig äußerst unglücklich mit 1:2 (1:1). Es war die dritte Einbuße der Stiftländer in Folge und die Tabellensituation spitzt sich damit logischerweise zu.

70 Prozent Ballbesitz

"Wir hatten 70 Prozent Ballbesitz, spielten fast die gesamte Spielzeit auf ein Tor, vergaben aber wieder einmal reihenweise beste Chancen", versteht Lang die Welt nicht mehr. "So eine Partie musst du ganz einfach gewinnen. Aber wieder einmal scheiterte meine Mannschaft an ihrer fehlenden Cleverness beim Abschluss."

Schon nach 30 Sekunden kratzte ein heimischer Spieler den Ball nach einem Schuss von Nico Stark von der Linie. Dann steuerte Jonas Federer alleine auf den gegnerischen Torwart zu, zielte aber am Kasten vorbei. Die Strafe folgte auf den Fuß: Ein langer Ball genau in die Schnittstelle, vor denen Trainer Lang im Vorfeld gewarnt hatte, wurde den Gästen schon nach zehn Minuten zum Verhängnis. Christoph Weber hatte keine Mühe, den Querpass einzuschieben. Aber die Mitterteicher ließen sich nicht beirren, bearbeiteten weiter das von der Heimelf aufgezogene Bollwerk. In der 41. Minute wurden sie für ihre Bemühungen belohnt, als David Dobras per Kopf den Ausgleich erzielte.

Auch nach dem Wechsel bestimmten die Gäste das Geschehen und erarbeiteten sich erneut weitere gute Einschussmöglichkeiten. Ob nach Freistößen, Ecken oder schönen Spielzügen, weder Kevin Grünauer noch Marco Kießling wussten etwas damit anzufangen. Und kam das Leder endlich mal aufs Tor, reagierte der heimische Keeper Oliver Haßler glänzend. Mitten in die Drangperiode hinein dann der Rückschlag: Nach einem weiteren langen Ball und einem Stellungsfehler nutzte Tobias Särchinger seine Chance konsequent zum Siegtreffer. In der Schlussphase verhinderte SV-Keeper Fabian Scharnagl mit zwei Glanzparaden eine höhere Niederlage. Doch das wäre wohl der Gipfel gewesen.

Trainer Lang enttäuscht

"Diese Niederlage haben wir uns selber zuzuschreiben und sie tut richtig weh, waren doch die Hausherren keinen Deut besser. Wir haben drei Punkte fahrlässig verschenkt und brauchen uns nicht zu wundern, dass wir nun hinten drinstehen. Ich bin schwer enttäuscht, denn solche Spiele musst du ganz einfach gewinnen", erklärte Lang.

Landesliga Nord:

SV Schwaig - SV Mitterteich 2:1 (1:1)

SV Schwaig: Haßler, Tadic, Ünal, Waldmann, Akbulut, Särchinger (81. Sörgel), Riese, Weber, Dreßendörfer, Linhardt, Hamann (74. Schorr)

SV Mitterteich: Scharnagl, Lorenz, Sebastian Bilz (82. Hegenbart), Göhlert, Federer (78. Özdemir), Grünauer, Kießling, Daniel Lauterbach, Stich, Dobras, Stark (85. Dürbeck)

Tore: 1:0 (10.) Christoph Weber, 1:1 (41.) David Dobras, 2:1 (58.) Tobias Särchinger – SR: Jan Dirrigl (SV Aichkirchen) – Zuschauer: 200

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.