07.11.2019 - 18:15 Uhr
NabburgSport

HSG in klarer Favoritenrolle

Die Damen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld müssen in der Bezirksoberliga bei der SG Rohr/Pavelsbach ran, die bisher erst ein Spiel gewonnen haben. Trotz allem wart Trainer Söllner, den kommenden Gegner nicht zu unterschätzen.

Carina Czichon und ihre Teamkolleginnen wollen in Rohr ihrer Favoritenrolle gerecht werden.
von Tanja SöllnerProfil

Zu völlig ungewohnter Zeit bestreiten die Damen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld am Sonntag ihr nächstes Auswärtsspiel. Sie treten um 18 Uhr bei der SG Rohr/Pavelsbach an.

Die HSG hat keine so guten Erfahrung mit der Halle in Postbauer-Heng. In der vergangenen Saison wurde gerade so noch gewonnen, und auch die vorherigen Aufeinandertreffen liefen auswärts nicht positiv für die HSG-Damen. Die SG Rohr/Pavelsbach präsentiert sich heuer eigentlich wie vergangene Saison. Nur knapp dem Abstieg entronnen, hat die SG in dieser Runde bisher auch nur einen Sieg auf dem Punktekonto und verweilt momentan auf Platz 10. Dennoch ist die Mannschaft schwer einzuschätzen für die Gegner, denn in eigener Halle zeigen sie enorme Willenskraft und Stärke. Zwei gute Rückraumakteure zieren das Torkonto des Gastgebers.

Die HSG-Damen sind auf den kommenden Gegner aber eingestellt. Nach dem hervorragenden Sieg gegen die SG Naabtal ist die Mannschaft wieder auf Kurs. "Einige vorher bekannte Fehler wurden zwar wieder gemacht, aber im insgesamt waren diese Fehler geringer als sonst und unsere Leistung sehr passabel", meinte Trainer Karl Söllner. Die HSG fährt mit einer guten Einstellung nach Postbauer-Heng. Das Ziel für die kommende Begegnung ist klar. Die Abwehr muss wieder sehr konsequent und im Kollektiv arbeiten. Die Fehlerquote muss noch mehr reduziert werden und die sich bietenden Chancen besser ausgenutzt werden.

"Wir sind auf einem guten Weg und sollten unsere positive Einstellung auch am Sonntag auf den Platz bringen", sagte Söllner. "Ganz einfach wird es am Sonntag aber bestimmt nicht. Wir müssen nur viel Geduld und Mannschaftsgeist aufbringen, dann nehmen wir die Punkte auch mit nach Hause."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.