10.02.2020 - 18:28 Uhr
NabburgSport

Kantersieg der HSG: Der Trainer hat nichts zu meckern

Solche Spiel sind immer gefährlich. Spiele, in denen der Sieger eigentlich von vorneherein schon feststeht. Die Handballerinnen aus Nabburg und Schwarzenfeld erlaubten sich am Samstag aber keine Nachlässigkeiten.

Trainer Karl Söllner (im roten Pulli/Archivbild aus dem Spiel gegen Erlangen-Bruck) war mit der Einstellung gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten sehr zufrieden.
von Josef Maier Kontakt Profil

So entspannte Nachmittage wie am Samstag hat Karl Söllner selten auf der Trainerbank. Der Coach der Nabburger Handballdamen brauchte sich kaum an der Seitenlinie einmischen, seine Mannschaft gewann in der Nabburger Gymnasiumhalle locker und leicht mit 35:17 (16:12) gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten. Anja Hirschmann war mit neun Treffern die beste Torschützin bei den Gastgeberinnen.

Nur am Anfang war diese BOL-Partie zwischen dem Spitzenreiter und dem Abstiegskandidaten ausgeglichen. Dann zogen die Einheimischen zunehmend die Zügel an. "Wir waren sehr konzentriert und haben zielorientiert agiert", lobte Söllner die Einstellung seiner Spielerinnen. Zur Pause führte die HSG mit 16:12.

Acht Spielerinnen treffen

Nach dem Seitenwechsel wuchs der Vorsprung Tor um Tor an. "Da konnten wir dann auch einige neue Spielzüge ausprobieren", erklärte der Trainer seine Devise für die zweiten 30 Minuten. Viele Dinge klappten an diesem Nachmittag auf HSG-Seite. Da konnte man auch einmal ins Risiko gehen. Insgesamt acht Spielerinnen trugen sich am Ende in die Torschützenliste ein.

Nur "wenige Fehler"

Die Gäste aus dem Westen der Oberpfalz waren mit dem 17:35 noch gut bedient. "Für sie war früh klar, dass hier nichts zu holen ist", meinte Söllner, der am Ende zu einem wunderbaren Fazit kam: "Es war ein schönes Spiel mit wenigen Fehlern." Zu diesem Nachmittag passte zudem die frohe Kunde aus Regensburg: Einer der HSG-Verfolger, die SG Regensburg, hatte überraschend sein Heimspiel gegen die HG Eckental verloren.

HSG-Tore:
Hirschmann 9/2, A. Stubenvoll 7, Fleischmann 5, Czichon 5, Schill 4, Söllner 2/1, Luley 2, Frummet 1

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.