05.11.2019 - 17:43 Uhr
NabburgSport

Nabburger Fußballfrauen auf Kurs

Die Frauen des TV Nabburg gehen als Viertplatzierte in die Winterpause der Bezirksoberliga. Das Ziel ist die Meisterschaft. Ob man den möglichen Aufstieg wahrnehmen würde, ist weiter fraglich.

Verteidigerin Eva Theierl (rechts) ist mit ihrem Verein TV Nabburg momentan als Viertplatzierter in der Bezirksoberliga auf Meisterschaftskurs.
von Redaktion ONETZProfil

Nach dem Verzicht auf den Aufstieg vergangene Saison sind die Frauen des TV Nabburg weiter in der Bezirksoberliga zu Gange. "Es war kein Fehler, nicht aufzusteigen. Die Kosten und Arbeitszeiten der Spielerinnen, das hätte einfach nicht funktioniert", sagt Torhüterin und Abteilungsleiterin Sonja Theierl. Die Meisterschaft ist dieses Jahr wieder das Ziel, ob man den Aufstieg wahrnehmen will, ist auch diesmal fraglich. Theierl ist mit der bisherigen Saison zufrieden: "Wir spielen vorne mit. Toll ist es, das wir vor allem einige Jugendspielerinnen mit in die Mannschaft integrieren konnten." Der TVN geht mit dem vierten Platz (15 Punkte) in die Winterpause. Mit nur 3 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter SC Regensburg II (1./18) ist weiter alles möglich. Dazu muss das Team von Trainer Gerhard Fuchs in der Rückrunde natürlich Partien wie gegen Aufsteiger TSV Aufhausen gewinnen. In der Hinrunde hatten die Nabburgerinnen hier beim 1:2 das Nachsehen. Es war eine der insgesamt vier Niederlagen.

Die lange Winterpause bietet aber genügend Zeit für Korrekturarbeiten. Diese will Nabburg vor allem mit Training und Testspielen füllen. Neuzugänge sind aktuell kein Thema. "Wir haben keine Transfers geplant, der Kader ist mehr als ausreichend und leistungstechnisch stimmt bis jetzt auch alles. Wir wollen versuchen, das Hauptaugenmerk auf unsere Jugendspielerinnen zu legen."

Zunächst haben die Damen aber erst einmal ein paar Wochen Ruhe und Erholungszeit. Danach beginnt der TVN mit Kraftübungen in der Halle und im Fitnessstudio. Nächstes Jahr seien Testspiele gegen den 1. FFC Hof II und die DJK Ensdorf angesetzt.

Rückrundenauftakt für die Nabburger Frauen ist am 4. April gegen den direkten Konkurrenten FC Thalmassing (3./16), gegen den man den Saisonauftakt souverän mit 3:0 für sich entschied.

Auch für die Partien im nächsten Jahr kann Trainer Fuchs auf den bestehenden Kader bauen. Jedoch stehen zwei Spielerinnen wegen Schwangerschaft nicht zur Verfügung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.