08.08.2018 - 14:20 Uhr
NeukirchenSport

Spaß im Sattel

Die Mountainbiker drehen wieder ihre Runden: Am Ende der Sommerferien treffen sie sich in Neukirchen zum Drei-Stunden-Rennen.

Hobbybiker und ambitionierte Rennfahrer sind am 8. September in Neukirchen am Start. Gefahren werden kann alleine oder im Team.
von Autor LHCProfil

Auf "Ramm Johnnys" bewährter Cross-Strecke sollen die Biker beim "Conrad- und Sparkassen-Rennen" vor allem eins haben: Spaß. "Bei unserem Mountainbikerennen am 8. September machen Hobbyfahrer und ambitionierte Rennfahrer aller Altersklassen gleichermaßen mit", erläutert Christa Englhard, Vorsitzende des ausrichtenden RSC Neukirchen.

Dieses Mal sei die Schönlinder Straße nicht mehr Teil der Strecke, nur an der Bahnunterführung werde kurz auf die Straße gefahren. Englhard: "Unsere Streckenplaner Marco Holzwarth und Thilo Hartmann haben eine gute Alternative gefunden. Der Asphaltanteil auf der rund zwei Kilometer langen Strecke ist somit nur ganz gering, der Durchgangsverkehr wird auch kaum mehr behindert."

Ab der Altersklasse U15 kann gewählt werden, ob man die Strecke alleine oder im Team in Angriff nimmt: "Bei den Teamwettbewerben ist immer nur ein Biker auf der Strecke. Beliebig oft kann man sich dann in der Wechselzone abklatschen", so Englhard. "In diesem Jahr können erstmals auch Erwachsene im Stunden-Rennen starten. Für Einsteiger sind drei Stunden Renndauer oftmals doch zu lang." Außerdem gibt es Klassen für Firmenteams. Der "Bersch-Firmencup" bietet für Chefs, Abteilungsleiter, Mitarbeiter, Kollegen, Auszubildende und Praktikanten aus Unternehmen, Behörden, Verbänden, Vereinen oder Schulen Gelegenheit, die Gesundheit, die Motivation, das Betriebsklima und den Teamgeist enorm zu fördern. Mehr Informationen im Internet: www.rsc-neukirchen.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.