„Rabenschwarzes Wochenende“ für die TGN

Die Neunkirchener Bezirks- und Landesliga-Tennisteams gehen allesamt leer aus. Die Herren und Herren 40 kommen gegen TC Rot-Weiß Cham unter die Räder.

von Autor LSTProfil

Nichts zu ernten hat es für die überregional und auf Bezirksebene antretenden Mannschaften der Tennis-Gemeinschaft (TG) Neunkirchen gegeben. Sämtliche Mannschaften gingen am dritten Spieltag der Sommerrunde leer aus, wobei die Herren I und Herren 40 in den Oberpfalz-Derbys gegen den TC Rot-Weiß Cham zweimal auf verlorenem Posten standen und jeweils eine 1:8-Schlappe kassierten.

Nach dem 5:4-Erfolg gegen den ASV Neustadt/WN wollten die Bezirksliga-Damen beim TuS Dachelhofen den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt machen. In einer bis zum letzten Ballwechsel spannenden Partie hatte die TGN jedoch unglücklich mit 4:5 das Nachsehen. 3:3 stand es nach den Einzeln, wobei alle drei Spitzenspiele an die Neunkirchenerinnen gingen. Johanna Kullmann (6:3, 6:1 gegen Martina Weininger), Selina Lang (6:3, 4:6, 10:7 gegen Laura Ruhland) und Lena Alt (5:7, 6:3, 10:4 gegen Sofie Kaiser) punkteten.

Nachdem Lang und Alt ihr Doppel gegen Weininger und Christine Baier mit 6:2 und 7:6 gewannen und Johanna und Maya Kullmann ihres gegen Laura Ruhland/Kaiser mit 2:6 und 4:6 abgaben, musste das dritte Doppel die Entscheidung bringen. Lara Wach und Amelie Zenger holten für die TGN den ersten Satz mit 6:2, verloren aber den zweiten mit 4:6, so dass gegen Sina Bruckner und Carolin Burggraf der Match-Tiebreak entscheiden musste. Hier hatten die Gastgeberinnen das bessere Ende für sich, siegten mit 10:7 und holten somit den fünften Zähler.

Auf ihren zweiten Sieg in der Landesliga müssen auch die Damen 30 weiterhin warten. Beim TC Lerchenbühl Bayreuth kassierten sie eine 3:6-Niederlage. Schon nach den Einzeln lagen die Gastgeberinnen mit 4:2 vorne, wobei Jana Tomanova an Nummer 1 gegen Marion Speckner erst im Match-Tiebreak mit 6:7, 6:3 und 6:10 unterlag. Für die TGN gewannen hingegen Meike Winkler (6:3, 6:0 gegen Alexandra Eilmes) und Susanne Kirchner (7:6, 6:2 gegen Heike Maisel) ihre Matches. Im Doppel sprang dann nur noch ein Punkt für die TGN heraus, den Kirchner/Silke Winkler durch ihr 6:4 und 6:2 gegen Eilmes/Maisel sicherten.

Chancenlos waren hingegen die Herren I in der Bezirksliga im Heimspiel gegen den TC Rot-Weiß Cham. Der Spitzenreiter präsentierte sich in Neunkirchen als ein auf allen Positionen spielstark besetzte Mannschaft, die bei ihrem Gastspiel lediglich zwei tschechische Akteure einsetzte. Allerdings reichte es für die TGN, die nach dieser Niederlage auf den letzten Tabellenplatz abrutschte, nur zu einem Punkt, den Philipp Wurzer durch sein 3:6, 6:3 und 10:5 gegen Lukas Artner sicherstellte. Alle anderen Matches gingen jeweils in zwei Sätzen an die Chamer.

Ebenso kamen die Herren 40 in der Landesliga zu Hause gegen den TC Rot-Weiß Cham unter die Räder. Hier hieß in einer einseitigen Begegnung ebenfalls 8:1 für die Gäste. Nur Jochen Runkel rang an Position 1 seinen Kontrahenten Christan Kierst mit 4:6, 6:2 und 11:9 nieder.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.