30.09.2019 - 15:00 Uhr
Neustadt am KulmSport

SpVgg Neustadt/Kulm: Trainer tritt zurück

Nach nur zehn Spielen ist Schluss für Markus Fuchs beim Kreisklassenaufsteiger. Nach der 2:3-Heimniederlage am Sonntag gegen den SV Kulmain II gibt der Coach seinen Rücktritt bekannt.

Die Kreisklasse West meldet einen Trainerrücktritt: Markus Fuchs hat bei der SpVgg Neustadt/Kulm Konsequenzen aus dem schlechten Saisonstart gezogen.
von Redaktion ONETZProfil

"Die Tabelle spricht für sich, es ist keine Besserung in Sicht", meinte der 44-Jährige. In der Tat haben die Neustädter alles andere als einen erfolgreichen Saisonstart hingelegt. Die SpVgg belegt aktuell den Relegationsrang zwölf und haben erst vier Punkte auf dem Habenkonto gesammelt. Zu wenig nach Meinung von Fuchs, der sich gezwungen sah, die Reißleine zu ziehen.

"Keiner hat meine Entscheidung für gut befunden",sagte der scheidende Coach. Es herrsche aber kein böses Blut zwischen ihm und dem Verein, wie er ausdrücklich betont. "Ich glaube, dass die Mannschaft die Qualität besitzt, die Klasse zu halten." Den schlechten Saisonstart begründet er mit der großen Anzahl an Verletzten und einem gewissen Schlendrian im Team, das in der vergangenen Saison souverän die Meisterschaft in der A-Klasse West errungen hatte. Mit seinem Rücktritt will Fuchs seine ehemalige Mannschaft wieder in die Spur zurückbringen. "Vielleicht schafft man es dadurch, die Spieler wachzurütteln", sieht er seinen Abgang als letzten Ausweg.

Fuchs übernahm das Traineramt bei der SpVgg Neustadt/Kulm zu Saisonbeginn 2018/19 und führte sie zum Aufstieg in die Kreisklasse West. Der Verein will sich nun intern besprechen und nach einer Trainerlösung suchen.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.