30.09.2020 - 19:37 Uhr
Neustadt an der WaldnaabSport

Skurriles Derby für DJK

Derbys sind für die Neustädter Regio-Basketballer etwas sehr Seltenes. Daher freuen sie sich auf Aufsteiger ASV Cham. Doch das Oberpfälzer Duell am Sonntag (Anwurf 16 Uhr) ist nur ein Derby "light".

Eine Derby-Atmosphäre wie gegen die Fibalon Baskets Neumarkt wird es am Sonntag coronabedingt nicht geben.
von Tobias Schwarzmeier Kontakt Profil

Wo in "normalen" Zeiten mehr als 400 Fans den Spielfeldrand in der Gymnasiumhalle säumen würden, sind es unter Pandemievorschriften nur 100. "Das gesundheitliche Wohl der Spieler, Fans und Funktionäre hat für unseren Verein natürlich oberste Priorität", sagt Coach Stefan Merkl stellvertretend für alle DJK-Offiziellen.

Ebenso spannend wie die Atmosphäre wird der Gegner selbst. "Cham ist ein völlig neu zusammengestelltes Team und daher nur schwer auszurechnen. Mit ihrem neuen Amerikaner aus Weiden, Andreas Reindl aus Amberg und Lukas Pryszcz haben sie sich trotz des Abgangs ihres tschechischen Topspielers Karel Ausprunk sehr verstärkt", erzählt Merkl. "Auch der vorherige Kern der Mannschaft um die Zierl-Brüder auf den großen Positionen ist stark einzuschätzen."

Gespräch mit Trainer Stefan Merkl zum Saisonauftakt

Neustadt an der Waldnaab

Trotz Favoritenrolle ist der DJK-Coach nach der Auftaktniederlage in Leipzig vorsichtig: "Natürlich ist Cham ein Liganeuling, im letzten Jahr aber mehr als verdient aufgestiegen. Daher wird es für uns keine einfache Partie, zumal wir kein einziges Mal in Vollbesetzung trainieren konnten." Doch auch wenn die Aufstellung unklar ist, die Ansage Merkls ist es nicht: "Ich erwarte von meiner Mannschaft eine bessere Kommunikation in der Offensive und Disziplin in den Plays. Wir müssen deutlich mehr Punkte machen als gegen Leipzig." Dann klappt's auch mit dem Derbysieg.

Wie kann ich die Regio-Heimspiele der DJK sehen?:

Es werden nach den derzeitigen Corona-Regelungen maximal 100 Zuschauer für die Regionalliga-Heimspiel der DJK Neustadt/WN zugelassen. Für Jugendspiele sind es maximal 20 Personen. Dabei sind die Hygiene- und Abstandsregeln der DJK zu beachten.

Zur Platzreservierung bei den Heimspielen muss danach zwingend eine E-Mail mit vollem Namen an djkneustadtbasketball[at]web[dot]de geschrieben werden. Die angemeldeten Personen werden vor Ort ab 15.30 Uhr registriert und zum Heimspiel zugelassen. Zuschauer, die ohne Registrierung zum Spiel kommen, können leider nicht berücksichtigt werden.

Wer keine Karten mehr bekommen hat oder das Spiel lieber gemütlich am heimischen PC im Livestream ansehen will, kann dies über ein extra eingerichtetes Zoom-Meeting tun. Der Zugang und weitere Infos finden sich auf der Webseite der DJK-Basketballer unter https://basketballneustadt.jimdo.com/anmeldung-heimspiele (tos)

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.