Damen des HV Oberviechtach gewinnen "komisches Spiel"

Oberviechtach
13.02.2023 - 13:26 Uhr
Tina Lottner war mit 18 Treffern Hauptgarantin für den Sieg des HV Oberviechtach in Berching.

Einen knappen, etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Auswärtserfolg feierten die BOL-Handballerinnen des HV Oberviechtach bei der HSG Berching/Pollanten. Mit 31:30 (16:16) gewannen die Schützlinge von Martin Streit und Claudia Hauser und verteidigten ihren zweiten Tabellenplatz. Im achten Auswärtsspiel schien den Fichtenstädterinnen zu Beginn noch die weite Anfahrt in den Knochen zustecken, denn man lag früh mit zwei Toren in Rückstand (4:6) und Trainer Streit sah sich früh gezwungen, eine Auszeit zunehmen. Diese Maßnahme schien ihre Wirkung nicht verfehlt zu haben, denn der HV war nun in der Abwehr und im Angriff präsenter. Die mitgereisten Anhänger sahen zunächst den Ausgleich (7:7), der zu einer Vier-Tore-Führung (12:8) führte. Doch dieser Vorsprung verlieh keine Sicherheit, bis zum Seitenwechsel hatte die HSG den Vorsprung bis auf ein Tor reduziert (16:15).

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit ähnelten dem Spielverlauf in Hälfte eins. Erneut erwischt die Gastgeber den besseren Start. Mit drei Toren lag der Aufsteiger in Front (20:17). Doch der HV lässt sich derzeit auch von Rückschlägen nicht beeinträchtigen. Mit viel Engagement und Kampfgeist fanden die Gäste zurück ins Spiel (22:22). In den letzten zehn Minuten war es ein offener Schlagabtausch, wobei Oberviechtach den Vorteil hatte, immer vorlegen zu können. Der mit 18 Toren erfolgreichsten Werferin der Partie, Tina Lottner, gelang 90 Sekunden vor dem Abpfiff der entscheidende Treffer zum 31:30 Endstand. Trainer Streit sprach von einem Sieg in einem „komischen Spiel“.

Für die HV-Damen steht nun eine 14-tägige Faschingspause an, ehe es am 26. Februar beim TS Herzogenaurach weitergeht. HV-Tore: Kerstin Schöberl (1 Tor), Theresa Bauer (1), Carina Hauser (2), Leonie Betz (5), Tina Lottner (18), Marie Streit (2), Julina Gleißner (1) und Nina Zwack (1).

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.