10.05.2022 - 18:36 Uhr
OberviechtachSport

HV-Damen erfolgreich, Herren schließen Saison mit Niederlage ab

Die Oberviechtacher Handball-Damen sind weiter erfolgreich. Dier Herren haben etwas Pech

Susanne Hauser kann in dieser Szene nur mit einem Foulspiel am erfolgreichen Torabschluss gehindert werden
von Autor VÖTProfil

Einen Sieg und eine Niederlage, dies ist die Bilanz der beiden Begegnungen der Damen- und Herrenmannschaften des HV Oberviechtach vom Wochenende. Während die Herren in der Bezirksliga Ost zum Saisonausklang mit 29:30 (10:12) beim HC Weiden unterlagen, hielten sich die Damen des HV in den „Meister-Play-offs“ beim 35:25 (15:11) Erfolg gegen die HG Eckental weiter schadlos.

In der Anfangsphase des Damen-Spiels dauerte es ein wenig, ehe beide Teams auf Touren kamen. Den ersten Treffer der Partie steuerte die HG Eckental nach vier Minuten bei. Im weiteren Verlauf der ersten 15 Minuten fanden die Schützlinge von Martin Streit und Claudia Hauser ihren Rhythmus besser. Vor allem die Abwehr um Torfrau Carolin Dobmeier stand in dieser Phase gut. In der Folgezeit zeigten die Aktiven der HG aber, dass sie zurecht Platz 2 in der Weststaffel der Bezirksoberliga belegten. Dennoch führte der HV zur Pause mit 15:11. Mit dem Wiederanpfiff schafften es die Einheimischen, sich nochmals zu steigern. Die Führung wurde stetig erhöht. Nach Ablauf der 60 Minuten hieß es 35:25 für die Oberviechtacher Farben, die damit ihren dritten Platz in den „Meister-Play-offs“ festigten.

HV-Tore: Tina Lottner (11), Magdalena Streit (8), Carina Hauser (5), Selina Käferstein (3), Kerstin Schöberl (2),, Eva Priller (2), Marie Streit (2), Leonie Betz (1), Theresa Bauer (1).

Tags zuvor waren die Herren beim HC Weiden zu Gast. Zunächst schien es so als würden die HV-Farben das Zepter übernehmen können, aber Weiden konnte, auch bedingt durch eine frühe rote Karte auf Seiten der Oberviechtacher, in Front gehen und diesen Vorteil bis zur Pause nicht mehr abgeben. Gleich nach dem Wiederanpfiff folgte die stärkste Phase der Mannen von Jan Vetrovec und Mario Baier, der Rückstand wurde nicht nur egalisiert, sondern es gelang auch die Führung, aber genauso wie in der ersten Hälfte konnte der HC wieder antworten. Nach einer Auszeit seitens der Oberviechtacher wurde der Rückstand wieder verkürzt, doch die endgültige Wende trat nicht mehr ein, so dass die beiden Punkte in Weiden blieben. Zwar gelang zum Saisonabschluss nicht der erhoffte positive Saisonausklang, doch mit der Meisterschaft in der Bezirksliga Ost und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga ging ein langersehnter Traum in Erfüllung.

HV-Tore: Tobias Wild (11), Michael Fleischer (10), Dominik Mösbauer (4), Luca Meier (2), Christian Mösbauer (1), Florian Bauer (1)

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.