16.11.2018 - 17:27 Uhr
OberviechtachSport

Auch läuferisch fehlt es derzeit beim FC OVI-Teunz

Ob ausgerechnet da die Wende gelingt? Der FC OVI-Teunz hat im letzten Heimspiel des Jahres einen unangenehmen Gegner zu Gast.

Kilian Fischer fehlt beim FC OVI-Teunz.
von Externer BeitragProfil

Nach der deutlichen Niederlage vor zwei Wochen gegen den FC Amberg lag das Hauptaugenmerk des FC OVI-Teunz zuletzt gegen des SV Kulmain darauf, die Abwehr zu stabilisieren und wieder aus einer kompakten Grundordnung heraus zu agieren. Diese Vorgabe konnte die Mannschaft von Trainer Claus Frank bis zur Halbzeit sehr gut umsetzten. Mit der 1:0-Führung schien der anvisierte Punktgewinn möglich, am stand ein 1:3. "Im Anschluss an die beiden Gegentreffer kurz nach der Pause haben wir wieder einmal unsere spielerische Linie verloren und im Spielaufbau zu hastig und verunsichert agiert", analysierte Coach Frank den weiteren Spielverlauf.

Der Trainer weiß, dass in dieser Liga auch spielerisch einiges gefordert wird. Defizite dort hätte seine Mannschaft bisher sehr gut durch eine gewisse läuferische Substanz ausgleichen können, erklärte Frank. "Doch gerade hier haben wir aktuell unsere größten Defizite. Bedingt durch Verletzungen, Schichtarbeit, Studium, aber auch fehlendem Trainingsfleiß sind wir momentan nicht auf dem nötigen Fitness-Level, um über 90 Minuten bestehen zu können."

Im letzten Heimspiel am Sonntag (14.30 Uhr) gegen die SpVgg Schirmitz müssen die angeschlagenen Spieler nochmals auf die Zähne beißen und gemeinsam nach dem letzten Strohhalm greifen. So oder so wird es sicherlich ein schwieriges Unterfangen, gegen eine aktuell starke Schirmitzer Mannschaft zu punkten. Die Gäste haben sich nach anfänglichen Startschwierigkeiten gut stabilisiert und zuletzt konstant Punkte gesammelt.

Coach Frank erwartet von seinem Team nochmals vollen Einsatz, um vor der Winterpause einen versöhnlichen Abschluss in Form eines Erfolgserlebnisses zu erzielen.

Neben den Langzeitverletzten Christian Böl und Karl Steger fehlen zudem noch Christian Schinner, Kilian Fischer, sowie Daniel Tröger.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.