Oberviechtacher Handballfest öffnet wieder seine Pforten

Oberviechtach
28.07.2022 - 18:32 Uhr

Nach zwei Jahren coronabedingter Abstinenz findet das Handballfest in Oberviechtach wieder statt.

Nach 3 Jahren Abstinenz öffenet das 36. Handballfest des Handballvereins Oberviechtach wieder seine Pforten

m kommenden Wochenende ist wieder soweit. Das Handballfest Oberviechtach findet nach zwei Jahren Corona-Abstinenz wieder statt. Bei der 36. Auflage kehrt die Veranstaltung in der Doktor-Eisenbarth-Stadt wieder ins Sportgelände „Am Sandradl“ zurück. Mit über 60 Mannschaften zählt das Oberviechtacher Event zu den größten Veranstaltungen seiner Art in Süddeutschland. Die Teilnehmer nehmen teilweise mehrere hundert Kilometer Anfahrtweg in Kauf und kommen bereits am Donnerstagabend (SV Koweg Görlitz) in die Doktor-Eisenbarth-Stadt. Die Spiele beginnen am Samstag früh ab 9.30 Uhr auf den sechs Feldern. Trotz des ungewohnten Belages dürfte es technische Leckerbissen, wie zum Beispiel den Kempa-Trick, zu sehen geben. Da gerade Rasenturniere ihre eigenen Gesetze haben, ist bei den rund 180 Begegnungen mit einigen Überraschungen zu rechnen. Wie in den Jahren vor der coronabedingten Pause sind auch 2022 wieder Neulinge am Start, die sicherlich für neue spielerische Höhepunkte sorgen werden.

Das zeigt, dass das Handballfest seinen Reiz nach all den Jahren nicht verloren hat. Aber auch etablierte Teilnehmer wie zum Beispiel der TV Oberflockenbach oder „Die Helden“ werden auf dem grünen Untergrund für sehr gute Handballkost sorgen. Gespannt darf man sein, wie sich die Oberviechtacher Mannschaften in diesem hochkarätigen Teilnehmerfeld präsentieren werden. Die Damen um ihre beiden Trainer Martin Streit und Claudia Hauser wollen, wenn möglich, an die gute Bezirksoberligasaison 2021/2022 (am Ende Platz 3 in der Meisterrunde) anknüpfen und sehen das Turnier als ersten echten Härtetest an. Ebenfalls am Start ist die zweite Damenvertretung des HV. Nach dem Aufstieg in die Bezirksoberliga ist die heimische Veranstaltung für das erste Herrenteam des HV ein echter Gradmesser.

Die Mannen von Jan Vetrovec und Mario Baier befinden sich seit Mitte Juni in der Vorbereitung auf die neue Saison. Wie auch bei den Damen des HV gilt der kommende Samstag und Sonntag als eine erste Bestandsaufnahme in der Vorbereitung. Genau wie im Damenbereich nimmt auch die Herren II des HV am Geschehen auf dem Rasen teil. Nach ihren bisher vier erfrischenden Auftritten wollen die Spieler- und Spielerinnen des FC OVI-Teunz (FC I BIMS) auch heuer bei ihrer 5. Teilnahme wieder Highlights setzen. Nach dem Ende der Vorrunde (gegen 16.30 Uhr) folgen die ersten Zwischenrundenpartien bis etwa 19 Uhr. Am Sonntag ab 9.30 Uhr wird das sportliche Geschehen mit der Zwischenrunde fortgesetzt. Es schließen sich die Platzierungsspiele an. Seinen Höhepunkt erreicht der sportliche Teil des 36. Handballfests Oberviechtach am Sonntagnachmittag, wenn zuerst das Damen-Endspiel und im Anschluss das Herrenfinale angepfiffen wird. Den Abschluss des Turniers bildet am Sonntag die Siegerehrung im Festzelt.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.