21.02.2020 - 16:52 Uhr
Paulsdorf bei FreudenbergSport

Neuer Trainer beim SSV Paulsdorf: Herzensaufgabe beim Heimatverein

Am Saisonende beendet Sebastian Binner seine Trainertätigkeit beim SSV Paulsdorf und wechselt zum SV Raigering. Jetzt steht sein Nachfolger fest.

Hans-Jürgen Plößl.
von Tobias BechtProfil

Am Saisonende beendet Sebastian Binner seine Trainertätigkeit beim SSV Paulsdorf und wechselt zum SV Raigering. Jetzt steht sein Nachfolger fest: Die Verantwortlichen um Hans Schlosser und Sven Lehmeier teilten mit, dass mit Beginn der Saison 2020/21 Hans-Jürgen Plößl das Amt übernimmt.

Der B-Lizenzinhaber ist ein Eigengewächs des SSV, der dort alle Jugendmannschaften bis hin zu den Herrenteams durchlief. Nach weiteren Spielerstationen in Dürnsricht und Freudenberg musste er aus gesundheitlichen Gründen seine Schuhe an den Nagel hängen und stieg ins Trainergeschäft ein. Seine ersten Stationen waren Raigering, Haselmühl und Dürnsricht. Danach war er beim SV Sorghof in der Bezirksliga tätig. Seit zwei Jahren ist er für den 1. FC Nürnberg als Trainer in der Fußballschule und bei Feriencamps unterwegs.

Plößl möchte der jungen SSV-Mannschaft wieder neue Impulse geben, da er sich sicher ist, dass mehr in ihr stecke als die aktuelle Tabellensituation (Platz 14 in der Kreisliga Süd) zeige. Er sei zudem überzeugt, dass die Mannschaft den Abstieg verhindern werde, da sie einen starken Charakter habe. "Für mich ist es eine absolute Herzensaufgabe und Ehre, als Eigengewächs den SSV mit super Jungs trainieren zu dürfen. Paulsdorf ist mein Heimatverein, ich habe dort damals eine unglaubliche tolle Zeit erleben dürfen und das möchte ich auch ein Stück weit wieder zurückgeben", so Plößl. Bereits in der Winterpause führten er und Schlosser Gespräche mit den Spielern und können sich über eine sehr positive Resonanz freuen. Ziel wird es auch sein, das Umfeld wieder ins Boot zu holen und für den SSV Paulsdorf zu begeistern.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.