04.11.2018 - 14:24 Uhr
Paulsdorf bei FreudenbergSport

Späte Erlösung

Der SSV Paulsdorf entscheidet das Kellerduell der Fußball-Bezirksliga Nord gegen den Tabellenletzten SV Sorghof für sich. Die Binner-Elf muss dabei aber bis kurz vor Schluss um den Sieg bangen.

Philipp Hummel (links) und Christian Demel (Mitte) beglückwünschen den Führungstorschützen des SSV Paulsdorf zum 1:0, Christian Schreier (rechts).
von Tobias BechtProfil

Der 2:0-Erfolg am 18. Spieltag war der vierte Sieg des SSV Paulsdorf in den letzten fünf Partien, während der SV Sorghof eine Woche nach dem ersten Saisonsieg seine 16. Niederlage kassierte. Die Partie begann zerfahren. Beide Mannschaften waren von Beginn an bemüht, die Kontrolle zu übernehmen. So kam es zu vielen Zweikämpfen, aber auch Ballverlusten im Mittelfeld. Nach einer Viertelstunde gelang es den Hausherren, das Passspiel und somit das gesamte Spiel zu beruhigen. In der Folge übernahmen die Paulsdorfer die Kontrolle. Der SV Sorghof versuchte über eine körperbetonte Zweikampfführung zurück ins Spiel zu finden. Dies führte gegen die flinken Außenspieler der Paulsdorfer jedoch früh zu Verwarnungen (24./25.).

An diese Spielweise gewohnt ließen sich die Paulsdorfer aber nicht mehr aus der Ruhe bringen und gingen verdient durch Christian Schreier in Führung (39.). Auch nach der Pause kontrollierte der SSV Paulsdorf die Partie. Wenn die schnelle Offensive der Binner-Elf das Tempo anzog, lag immer wieder ein weiterer Treffer in der Luft.

Nach dem Platzverweis für Johannes Regler (52.) wurde es etwas schwerer, denn die Gäste rannten nun mit dem Mute der Verzweiflung gegen die drohende Niederlage an. Trotz guter Gelegenheiten dauerte es bis zur 87. Minute, ehe Christoph Hierl den SSV Paulsdorf erlöste. Auch in der sehr langen Nachspielzeit boten sich den Hausherren beste Gelegenheiten.

SSV Paulsdorf - SV Sorghof 2:0 (1:0):

SSV Paulsdorf: Appel, Wittmann, Fabian Schreier, Seidl, Demel, Schorner, Christian Schreier, Schmidl, Scherm (68. Geiger), Hummel (80. Grau), Hierl (90. Bayer)

SV Sorghof: Götz, Rudolf (76. Ritter), Regler, Becker, Kraus (76. Schiekofer), Ertl, Grundler (46. Schmidt), Rudolf, Götzl, Wywiol, Steiner

Tore: 1:0 (39.) Christian Schreier, 2:0 (86.) Christoph Hierl – SR: Marco Gruber – Zuschauer: 60 – Gelb-Rot: (52.) Johannes Regler (Sorghof)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.