28.08.2019 - 21:22 Uhr
Paulsdorf bei FreudenbergSport

Der SV Raigering ist weiter

Kreisliga gegen Bezirksliga - SSV Paulsdorf kontra SV Raigering: Ein einziges Tor entscheidet am Mittwochabend das Viertelfinale im Toto-Pokal im Kreis Amberg/Weiden.

Hier köpft Christian Dowridge (hinten) noch knapp daneben, wenig später staubt er zum entscheidenden 0:1 ab.
von Tobias BechtProfil

Christian Dowridge war der Schütze, der in der 23. Minute für die Panduren das 0:1 in Paulsdorf markierte und so dem SV Raigering das Weiterkommen bescherte. Der SSV Paulsdorf startete engagiert und setzte die Gäste aus Raigering früh unter Druck. Dadurch konnte man das Geschehen lange vom eigenen Tor fernhalten und erarbeitete sich selbst die eine oder andere Chance. Nach einem Einwurf der Hausherren ging es dann aber schnell.

Die Panduren machten das Spiel flott. Durch einen Seitenwechsel lief Ram bis zur Grundlinie durchund legte an den Sechzehner zurücklegen. Den Schuss parierte ein erneut sehr starker Andreas Appel im Tor des SSV. Beim Nachschuss von Dowridge war er dann aber machtlos (23.) und die Gäste gingen in Führung.

Nach dem Tor verlor die Elf von Trainer Sebastian Binner immer mehr den Zugriff zum Spiel. Nur wenig später hielt Appel mit einer Wahnsinnsparade seine Elf im Spiel. Erneut tauchte Dowridge frei vor Appel auf, der diesmal den Schuss aus sechs Metern über die Latte lenken konnte.

Nach dem Seitenwechsel wollten die Paulsdorfer den Druck wieder hoch halten. Direkt vom Anstoß ging es lang auf Wittmann, der den Ball im Sechzehner querlegen wollte. Der Ball blieb am Ellenbogen eines Raigeringer Verteidigers hängen. Hier hätte es durchaus auch Elfmeter geben können. In der Folge entwickelte sich ein Spiel, in dem die Gäste aus Raigering dominierten. Allerdings ohne sich dabei zwingende Chancen zu erarbeiten. Die Paulsdorfer hingegen ließen erneut mehrere sehr gute Konter zum Ausgleich ungenutzt.

Tor: 0:1 (23.) Christian Dowridge - SR: Julian Rupp - Zuschauer: 120

Im zweiten Viertelfinale unterlag der SV Altenstadt dem SV Etzenricht mit 1:3. Am Mittwoch, 4. September, erwartet der SV Inter Amberg den FV Vilseck, und am Mittwoch, 11. September, der SV 08 Auerbach den ASV Haidenaab.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.