16.11.2018 - 16:57 Uhr
PfreimdSport

Kein Spaßausflug in den Bayerischen Wald

In dieser Liga gibt es nur ganz wenig leichte Gegner. Die SpVgg Pfreimd ist am Samstag einmal mehr Außenseiter

Sebastian Sebald (Mitte) und die Pfreimder müssen am Samstag nach Hauzenberg. Die Erfolgsaussichten sind da wohl eher gering.

Zum zweiten Mal in dieser Saison geht es für die SpVgg Pfreimd nach Niederbayern. Der FC Sturm Hauzenberg aus dem Bayerischen Wald wird am Samstag um 14 Uhr Gastgeber für die Pfreimder sein.

Am vergangenen Samstag musste die SpVgg Pfreimd dem Mitfavoriten um den Aufstieg, dem ASV Cham, mit 0:3 die Punkte erwartungsgemäß überlassen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnte sich der Gast aus Cham immer mehr Spielanteile sichern und gewann schlussendlich auch verdient in dieser Höhe. "Das 3:0 für Cham letztes Wochenende war gerechtfertigt. Wir spielten gut mit, konnten aber die wenigen Chancen nicht nutzen", sagte SpVgg-Trainer Tobias Bernklau.

Jetzt geht es erneut zu einem Spitzenteam der Landesliga. In Hauzenberg wird es sehr schwer, die Bernklau-Elf will aber für eine Überraschung sorgen. Im Hinspiel hielt man lange gut mit und verlor nur durch zwei späte Tore mit 1:2. "Gegen Hauzenberg gilt es, unsere Defensive mehr zu entlasten und gradliniger beziehungsweise zielstrebiger nach vorne zu spielen.", so die Devise des Pfreimder Trainers für das Auswärtsspiel. Der Kader zur Vorwoche dürfte unverändert sein.

Gegen Hauzenberg gilt es, unsere Defensive mehr zu entlasten und gradliniger beziehungsweise zielstrebiger nach vorne zu spielen.

SpVgg-Trainer Tobias Bernklau

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.