09.11.2018 - 19:05 Uhr
PfreimdSport

Mannschaft der Stunde gastiert bei der SpVgg Pfreimd

ASV Cham seit neun Spielen ungeschlagen, Gastgeber hofft trotzdem auf Überraschung

Johannes Zeus droht auszufallen.
von Externer BeitragProfil

Pfreimd.(smo) Am Samstag empfängt die SpVgg Pfreimd zum dritten Rückrundenspieltag der Landesliga Mitte den ASV Cham. Beginn der Partie ist um 14 Uhr.

Nach großem Kampf musste die SpVgg am vergangenen Samstag eine beim Tabellenführer SV Donaustauf eine 1:4-Niederlage einstecken. Wieder einmal waren zu viele individuelle Fehler ausschlaggebend, dass der Favorit zu seinen Toren kam. "Gegen Donaustauf haben wir vor allem in der ersten Halbzeit eine durchweg gute Leistung gezeigt. Die ersten zehn Minuten in der zweiten Halbzeit brachten uns um die Überraschung", sagte Trainer Tobias Bernklau zum Auftritt.

Nun bekommt die SpVgg Pfreimd ein weiteres Schwergewicht vor die Brust. Mit dem ASV Cham stellt sich der derzeitige Tabellenzweite vor. Dessen letzte Niederlage datiert vom 8. September, danach wurden 8 Siege bei einem Unentschieden eingefahren. Trotzdem rechnet sich die SpVgg Pfreimd durchaus Chancen aus, für eine Überraschung zu sorgen. Bereits beim Hinspiel (1:0-Sieg ASV Cham) brachte man den Favoriten an den Rand eines Punktverlustes. Das Augenmerk der SpVgg Pfreimd wird sicherlich auf die Defensivarbeit gelegt werden. "Gegen Cham habe wir das nächste große Kaliber vor der Brust. Jedoch gilt es nun den negativen Ergebnistrend zu stoppen und das vorletzte Heimspiel mit unseren Zuschauern im Rücken positiv zu gestalten", erklärt Tobias Bernklau im Vorfeld des Spiels.

Die SpVgg Pfreimd hofft, dass die gegen Donaustauf kurzfristig wegen Krankheit beziehungsweise Verletzung ausgefallenen Spieler Maximilian Herzog und Johannes Zeus wieder einsatzbereit sind.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.