05.04.2019 - 15:00 Uhr
PfreimdSport

Pfreimder brauchen ein Erfolgserlebnis

Nach der abermaligen Enttäuschung gegen den VfB Bach nimmt die SpVgg Pfreimd am Sonntag erneut Anlauf, die Negativserie in der Landesliga Mitte zu beenden. Ein Punktgewinn würde der Truppe von Trainer Bernklau mal wieder gut tun.

Pfreimds Keeper Dominik Aurich hatte beim Elfmeter von Fabian Eckert keine Abwehrchance. Die SpVgg unterlag am Mittwoch im Nachholspiel dem VfB Bach daheim mit 3:4.
von Externer BeitragProfil

Am Sonntag empfängt die SpVgg Pfreimd zum nächsten Heimspiel den FC Tegernheim. Anpfiff der Landesliga-Partie ist um 15 Uhr. Während die SpVgg auf dem vorletzten Rang (16 Punkte) nur mehr theoretische Chancen auf den direkten Klassenerhalt hat, rangiert der Gast auf Platz 13 (33).

Wieder wurde es im Nachholspiel gegen den VfB Bach nichts mit dem Ende der Pfreimder Niederlagenserie. Im Aufsteiger-Duell verlor die SpVgg auf eigenem Platz in der Schlussphase noch mit 3:4. Die Partei stand schon vor Anstoß unter einem ungünstigen Stern. Kurzfristig musste Trainer Tobias Bernklau auf Nicolas Schmid (krank) und Johannes Zeus (Beruf) verzichten. Mit den Ausfällen von Dennis Lobinger und Sebastian Ring wog diese Hypothek letztlich zu schwer.

Vor allem in der ersten Halbzeit überzeugte die Mannschaft nicht und musste wieder einmal einem Rückstand hinterherlaufen. Mit Beginn der zweiten Hälfte ging merklich ein Ruck durch die Mannschaft, der Lohn war die 2:1-Führung Mitte der zweiten Halbzeit. Durch zwei einfache, individuelle Fehler kam der Gast aber zurück ins Spiel. Als Kapitän Michael Prey fünf Minuten vor Schluss der erneute Ausgleich glückte, war die Hoffnung im Lager der SpVgg auf zumindest einen Punkt gegeben. Pfreimd lief aber erneut in einen Konter und verlor gegen clevere Bacher. Im Anschluss ärgerte sich Trainer Bernklau: „Die Niederlage gegen Bach war äußerst unnötig und absolut ärgerlich. Nichtsdestotrotz gilt es jetzt, die richtige Reaktion zu zeigen.“

Im Spiel gegen den FC Tegernheim wird die SpVgg versuchen, an die Leistungen gegen Weiden oder Passau anzuknüpfen. Dazu ist jedoch eine tadellose Defensivleistung von Nöten. „Wir müssen unsere einfachen Fehler abstellen, um gegen Tegernheim eine Chance zu haben“, mahnte Bernklau schon im Hinblick auf die Relegation an. Die SpVgg hofft gegen Tegernheim wieder auf den ein oder anderen Rückkehrer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.