17.03.2019 - 20:03 Uhr
PfreimdSport

SpVgg Pfreimd reicht Führung nicht

Fußball-Landesligist SpVgg Pfreimd kann seine Auswärtsschwäche nicht ablegen. Beim 1. FC Passau kassiert die Mannschaft ihre zehnte Saisonniederlage auf des Gegners Platz.

Max Mischinger traf zum 1:0 für die SpVgg Pfreimd.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Es war in der Dreiflüssestadt zweifellos mehr drin als diese ärgerliche 1:2-Niederlage: Bis weit in die zweite Halbzeit hinein lagen die Pfreimder am Samstag in Passau mit 1:0 vorne, um dann doch noch durch zwei Gegentore auf die Verliererstraße zu geraten.

"Wir wollen in der Defensive eine konsequentere Spielweise umsetzen und über ein gutes Umschaltspiel für eine ausreichende Entlastung sorgen", hatte SpVgg-Trainer Tobias Bernklau seinen Spielern vor der Partie mit auf den Weg gegeben. Und seine Schützlinge, die in der Hinrunde die Passauer überraschend mit 4:2 bezwungen hatten, hielten sich an die Marschroute. Der Tabellenvorletzte stand in der Abwehr sicher, auch wenn der Gastgeber von Beginn an versuchte, Druck aufzubauen. Mit seiner ersten guten Chance ging Pfreimd in Führung. Max Mischinger nutzte eine Unaufmerksamkeit des 1. FC und traf zum 0:1.

Der Rückstand zeigte Wirkung bei den Niederbayern. Die drittbeste Offensive der Liga kam nicht ins Rollen, da Pfreimd auch nach dem Wechsel zunächst konsequent und zweikampfstark agierte. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit wurden die Aktionen des Gastgebers etwas zwingender. Binnen weniger Minuten geriet die Bernklau-Truppe dann doch auf die Verliererstraße. Zunächst gelang David Svalina nach einer Ecke bei einer unübersichtlichen Situation der Ausgleich (71.), dann schloss Patrick Weber einen Konter über rechts zum 2:1 für Passau ab (74.). Der Gast bemühte sich danach um den Ausgleich und hatte auch die große Chance zum Ausgleich, die Stefan Schießl aber zehn Meter vor dem Tor freistehend vergab (88.).

"Wir hätten hier mit ein bisschen Glück gewinnen können. Ein Unentschieden wäre auf jeden Fall gerecht gewesen", ärgerte sich SpVgg-Trainer Tobias Bernklau über die Auswärtsniederlage. Am kommenden Sonntag, 24. März, steht die SpVgg Pfreimd erneut vor einer hohen Hürde. Der Tabellendritte SpVgg SV Weiden gastiert dann zum Oberpfalzderby.

1. FC Passau: Busch, Wimmer, Mühlberger, Slodarz, Buchinger, Svalina (90. Bauer), Schröder (71. Schneider), Weber (87. Brandstetter), Moser, Pillmeier, Wiesmaier

SpVgg Pfreimd:Aurich, Prey, Schmid (85. Gottfryd), Schießl, Herzog, Zeus, Schön, Brummer (54. Lösch), Mischinger (78. Sebald), Dennis Lobinger, Bastian Lobinger

Tore: 0:1 (25.) Max Mischinger, 1:1 (71.) David Svalina, 2:1 (74.) Patrick Weber - SR:Georg Everwand (Obernfeld) - Zuschauer:147

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.