31.07.2019 - 13:26 Uhr
PirkSport

Radsport-Höhepunkt in Pirk

Statt im September geht der Pirker Radmarathon bei der Pirker Zoigltour nun im August über die Bühne. Wie schon im Vorjahr zählt die Radsport-Veranstaltung zur "Top 20" Deutschlands. Es zeichnet sich eine große Teilnehmerzahl ab.

Der Start erfolgt früh um sieben: Die Radler nehmen den Marathon in Angriff.
von Ernst FrischholzProfil

Voriges Jahr Aufstieg und nicht abgestiegen. Der Radmarathon „GRENZErfahrung“ der „Pirker Zoigltour“ kurbelt heuer im zweiten Jahr in der Bundesliga beim „Radmarathon-Cup Deutschland“ des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR). 20 Radmarathons werden hierfür in diese Topveranstaltungen aufgenommen. Der VCC-Pirk schaffte im Vorjahr den Aufstieg in diese Eliteliga. Wohl gemerkt als einziger Radmarathon in Bayern und Süddeutschland. Das Pfund, mit dem Organisator Peter Maciewski glänzen konnte, war einmal die Grenzüberschreitung nach Tschechien als Alleinstellungsmerkmal. Der Marathon führt als einziger dieser "Top 20" in ein anderes Land. Dazu mit hervorragender Streckenführung, Organisation und Verpflegung. Ein Vertreter des BDR war letztes Jahr vor Ort und trotz der widrigen Wetterbedingungen hat der VCC Pirk die Feuertaufe erfolgreich bestanden.

Bei sieben Grad startete man im Vorjahr und das nicht zum ersten Mal. Nach Jahren hatten die Pirker die Nase voll. Der Marathon und die gesamte Zoigltour startet nun am Sonntag, 11. August. Eingebunden darin sind weitere sechs Strecken, von den 165 km ebenfalls nach Tschechien, bis zur Familientour mit 20 km, einschließlich einer Mountainbike-Strecke über 55 km. Bis Montag, 5. August, läuft für alle Strecken die Anmeldung mit verbilligten Startgebühren unter www.vcc-pirk.de. Am Samstag, 10. August, und am Sonntag, 11. August, vor dem Start ist auch eine Anmeldung vor Ort möglich. Die bisherigen Anmeldungen deuten auf über 1000 Teilnehmer hin.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.