21.03.2019 - 13:00 Uhr
PleysteinSport

Linz ab Sommer in Pleystein

Heimweh hat er nicht, aber es ist doch schon eine arge Fahrerei ins Vilstal. Bald trainiert Stefan Linz wieder in der Nähe seines Heimatorts.

Stefan Linz trainiert ab Sommer den TSV Pleystein.
von Josef Maier Kontakt Profil

Er kehrt wieder in heimatliche Gefilde zurück: Stefan Linz wird ab der kommenden Saison Trainer beim Kreisklassisten TSV Pleystein. Der 53-Jährige ist derzeit noch Coach des Kreisligisten SV Schmidmühlen aus dem südlichen Landkreis Amberg-Sulzbach.

"Stefan ist ein sehr erfahrener Mann, der gut mit Nachwuchsspielern umgehen kann", erklärt TSV-Abteilungsleiter Dominic Maier die Verpflichtung. Der neue Trainer habe auch schon im Nachwuchsbereich der SpVgg SV Weiden gearbeitet. "Wir wollen unseren Weg mit jungen Leuten aus den eigenen Reihen weitergehen, und da ist Stefan der Richtige", sagt Maier weiter. Auch nach dieser Saison würden wieder "interessante Leute" in den Seniorenbereich des TSV wechseln.

Linz, der in Altenstadt bei Vohenstrauß zu Hause ist, hat dann auch zu Trainingseinheiten und Spielen keine so weite Anfahrt mehr. Nach zwei Jahren im Vilstal ist auch der zeitliche Aufwand ein Grund für Linz gewesen, das Engagement in Schmidmühlen zu beenden.

Bis Saisonende werden die Pleysteiner noch von Hans-Jürgen Mühling trainiert. Er hat schon länger bekanntgegeben, zum Saisonende aufzuhören. Der TSV, der mit Marcel Walter auch einen neuen Sportlichen Leiter hat, steht vor Beginn der Rest-Rückrunde auf Platz 9 der Kreisklasse Ost. "Wir müssen schon noch was tun", sieht Maier die Abstiegsgefahr noch nicht gebannt. "Ich gehe aber davon aus, dass wir die Klasse halten." Und, dass Linz dann einen Kreisklassisten übernimmt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.