13.09.2018 - 12:01 Uhr
Raigering bei AmbergSport

Finale dahoam

Vielleicht ist die erste Saisonniederlage in der Liga ein gutes Omen: Gastgeber SV Raigering träumt vom Titel bei der "Bayerischen" der A-Senioren. Doch die Panduren haben eine "absolut brutale Gruppe" erwischt.

Wenn der SV Raigering (weiße Trikots) und der FC Bayern München (rot) zusammentreffen, dann geht's zur Sache. Hinten links Raigerings Erfolgstrainer Richard Lengfelder (gelbe Jacke).
von Autor GTHProfil

Erneut wird dem SV Raigering die Ehre zuteil, ein Landesfinale im Seniorenfußball auszurichten. Nachdem bereits im Vorjahr 24 Teams der Ü40 und Ü50 ihre Sieger im Pandurenpark ermittelten und sowohl Vereine als auch der Bayerische Fußball-Verband mit der Ausrichtung vollends zufrieden waren, dürfen die Panduren als Gastgeber der diesjährigen bayerischen Meisterschaft der Senioren A (Ü32) fungieren. Am Samstag, 15. September, ab 11 Uhr ermitteln die sieben Bezirkssieger sowie der Ausrichter den Landesmeister.

Da der SVR amtierender Oberpfalzmeister ist, stößt der Oberpfälzer Vizemeister SV Obertraubling mit zum Teilnehmerfeld. Und da es dieses Mal zudem keinen Vertreter aus Oberfranken gibt, stellt Mittelfranken neben Titelverteidiger SC Schwabach mit dem Türk SV Gostenhof Nürnberg einen weiteren Teilnehmer. Gespielt wird in zwei 4er-Gruppen, von denen sich jeweils die Sieger für das Finale qualifizieren.

Die Männer um SVR-Trainer Simon Gräß haben in ihrer Einteilung gleich die absoluten Hochkaräter erwischt. Neben dem niederbayerischen Bezirkssieger TV Geisenhausen treffen sie auf den stets stark auftretenden FC Bayern München und den aktuellen bayerischen Meister SC Schwabach. Nachdem man in den letzten beiden Jahren mit einem zweiten und dritten Platz heimkehrte, hat man im Panduren-Lager natürlich den Traum, beim "Finale dahoam" den langersehnten Titel endlich auch einmal mit den Ü32 zu gewinnen, nachdem dies 2014 bereits mit den B-Senioren gelang.

Dass dies nicht leicht sein wird, ist dem Trainer bewusst: "Das ist eine absolut brutale Gruppe. Gegen die Bayern konnten wir die letzten zwei Jahre keinen Sieg einfahren und Schwabach mit den ehemaligen Club-Profis Ziemer und Wolff haben auch eine Top-Truppe, was wir bereits in einem Freundschaftsspiel im März zu spüren bekamen." Und dann ist da noch das vergangene Wochenende, an dem die Panduren die erste Saisonniederlage hinnehmen mussten. Aber vielleicht ist die verpatzte Generalprobe ein gutes Omen. Der Eintritt ist für Zuschauer frei. Gruppe A: Türk SV Gostenhof Nürnberg (Mittelfranken), TSV Gochsheim (Unterfranken), SV Obertraubling (Oberpfalz), TSV Göggingen (Schwaben)Gruppe B: FC Bayern München (Oberbayern), SV Raigering (Oberpfalz), TV Geisenhausen (Niederbayern), SC Schwabach (Mittelfranken)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.