14.02.2021 - 10:30 Uhr
RegensburgSport

David Otto und der SSV Jahn: Diese Kombi könnte passen

Beim 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf trifft der neue Stürmer des SSV Jahn Regensburg erstmals – und wie. Mit seinem wunderschönen Schuss in den Winkel nährt Otto die Hoffnung, der gesuchte Torgarant für den Jahn zu sein.

David Otto bejubelt seinen ersten Treffer im Trikot des SSV Jahn Regensburg.
von Fabian Leeb Kontakt Profil

Da blitzten sie kurz auf, die Fähigkeiten, die gute Stürmer auszeichnen: David Otto war am richtigen Ort, erkannte blitzschnell die Situation und schloss schnörkellos ab. Mit seinem eigentlich schwächeren linken Fuß hämmerte der 21-Jährige die Kugel am Samstag von der rechten Strafraumkante in das linke obere Eck des Düsseldorfer Gehäuses und sicherte dem SSV Jahn Regensburg somit einen Zähler beim 1:1 (1:0). "Das freut mich für David, er ist gut bei uns angekommen und hat unsere Spielweise schnell angenommen", sagte Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic zum Winter-Neuzugang des Oberpfälzer Zweitligisten.

Otto kam im Januar leihweise von der TSG Hoffenheim zum Jahn, nachdem die zuvor schon eineinhalb Jahre dauernde Leihe zum Regensburger Ligakonkurrenten 1. FC Heidenheim abgebrochen worden war. "Es macht Spaß, dem Jungen zuzuschauen. Er hat richtig Qualität im und um den Sechzehnmeterraum", lobte Selimbegovic seinen neuen Angreifer, für den es der erste Treffer im sechsten Einsatz für die Jahn-Elf war.

42 Tore für U19 der TSG Hoffenheim

David Otto und der SSV Jahn Regensburg, diese Kombination scheint zu passen. Während der kraftvolle, einsatzfreudige und laufstarke Offensivmann in der A-Jugend-Bundesliga für Hoffenheim in 59 Spielen 42 Mal traf, hatte Otto seit dem Wechsel zu den Senioren Ladehemmung. Weder bei der TSG (4/0) noch in Heidenheim (34/1) gelang ihm der Durchbruch.

"Es macht Spaß, dem Jungen zuzuschauen. Er hat richtig Qualität im und um den Sechzehnmeterraum."

Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic über Stürmer David Otto

"David weiß genau, worüber wir zuletzt gesprochen haben. Er soll sich weniger Gedanken machen und Spaß haben, bei dem, was er macht. Dann kommen auch die Tore", gewährte Selimbegovic einen kleinen Einblick in die Kennenlernphase mit seinem neuen Stürmer. Beim Jahn dauerte es nicht lange, ehe sich Otto seinen Platz in der ersten Elf neben Stammstürmer Andreas Albers erkämpft hatte. Für die Sommer-Neuzugänge Kaan Caliskaner und André Becker bleibt seitdem nur mehr die Jokerrolle.

Präziser, beidfüßiger Abschluss

Und Otto rechtfertigt das Vertrauen, das ihm das Trainerteam der Regensburger entgegenbringt. Er ist emsig im Anlaufen, gut im Kopfballspiel, setzt seinen Körper gut ein und sichert so viele zweite Bälle. Dazu hat er einen präzisen Abschluss – sowohl mit links als auch mit rechts. Davon lieferte er mit seinem wunderschönen Treffer gegen Düsseldorf eine erste Kostprobe ab. Einzig in punkto Handlungsschnelligkeit hapert es mitunter noch etwas. Dann verpasst Otto den richtigen Zeitpunkt, seine Mitspieler in Szene zu setzen oder selbst den Abschluss zu suchen.

Aber wenn sich der junge Angreifer beim Jahn weiter so gut entwickelt, könnte er das fehlende Puzzlestück sein, das dem Jahn vor der Winterpause noch abging, im Ansinnen einer sorgenfreien Spielzeit fern jeglicher Abstiegsgefahr. "Uns fehlen ein paar Tore, für mehr Punkte", sagte Selimbegovic nach dem bereits achten Remis dieser Saison. Aber jetzt hat der SSV Jahn ja wieder einen Hoffnungsträger in seinen Reihen, der weiß, wo das Tor steht.

Hier geht's zum Spielbericht Jahn Regensburg - Fortuna Düsseldorf

Regensburg

Der SSV Jahn Regensburg fiebert dem DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Werder Bremen entgegen

Regensburg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.