19.01.2020 - 17:29 Uhr
RegensburgSport

Tolle Stimmung bei "Bananenflankern"

Star-Auflauf beim Budenzauber in Regensburg. Viele ehemalige Nationalspieler zeigten beim Turnier der "Bananenflanker", was sie noch am Ball drauf haben. Den größten Applaus bekamen aber ganz andere.

Mit die zwei bekanntesten Ex-Profis auf dem Regensburger Parkett: Die Ex-Nationalspieler Jens Lehmann (rechts) und Thomas Hitzelsperger (Zweiter von rechts).
von Hanna Gibbs Kontakt Profil

Die Promidichte auf dem Kunstrasen in der Regensburger Donau-Arena war am Samstagnachmittag groß. Beim Hallenturnier "Bananenflanker Budenzauber" kickten jede Menge Fußball-Altstars für den guten Zweck. Der Erlös ging an das "Bananenflanke"-Projekt das es geistig beeinträchtigten Jugendlichen ermöglicht, Fußball zu spielen.

Treffsicherer Hitzlsperger

Beim Aufwärmen plauderten die ehemaligen Fußball-Profis Thomas Hitzlsperger und Torben Hoffmann miteinander. Zum Auftaktspiel gesellte sich Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann zu ihnen. Alle drei Fußballstars waren Teil der "Bananenflanker"-Mannschaft. Lehmann stellte sich für den guten Zweck nicht ins Tor, sondern zeigte auf dem Hallenparkett seine Dribbelkünste. Hitzlsperger schoss in der Partie gegen die Traditionsmannschaft von Borussia Dortmund alle drei Tore - und legte im Laufe des Turniers noch etliche Treffer nach. Am Ende wurde er zum Spieler des Turniers gewählt.

In der Donau-Arena, in der normalerweise Eishockey gespielt wird, traten acht Teams gegeneinander an: Wie bei der Erstauflage im vergangenen Jahr waren die Traditionsmannschaften des TSV 1860 München, des Lokalmatadors SSV Jahn Regensburg, des 1. FC Nürnberg, eine Tschechen-Auswahl von 1996 und die Bananenflanker selbst mit von der Partie. Neu dabei waren je ein Team mit ehemaligen Spielern von Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen sowie die "Kurt-Landauer-Traditionsmannschaft", die sich aus Ex-FC-Bayern-Spielern zusammensetze - gecoacht von Klaus Augenthaler.

In zwei Gruppen spielten die Teams zunächst jeweils 14 Minuten lang "jeder gegen jeden". Im ersten Halbfinale besiegten die Bananenflanker zunächst den SSV Jahn mit 4:3. Im anderen Vorschlussrundenspiel waren die tschechischen Oldies gegen Dortmund mit 3:1 erfolgreich. Am Ende setzten sich im Finale die Bananenflanker gegen das Czech Team 96 um Pavel Kuka und Jan Koller mit 4:1 durch.

Die knapp 2000 Fans in der Arena gingen ordentlich mit. Die Teams wurden lautstark angefeuert, die ein oder andere Entscheidung des Schiedsrichters pfeifend missbilligt. Gerade die Münchener Löwen - die das Turnier im vergangenen Jahr gewonnen hatten - wurden durch mehrere sangesfreudige Fangruppen vehement unterstützt.

Organisator Ben Rückerl zeigte sich begeistert von der Resonanz auf das Turnier. Es sei ein Ritterschlag für das Team Bananenflanke, dass so viele bekannte Fußballstars für das Turnier nach Regensburg gekommen seien. "Das sind tolle Typen mit einem tollen Engagement."

"Einlagespiel" der Kids

Für die geistig beeinträchtigten Kinder und Jugendlichen, die im "Team Bananenflanke" regelmäßig Fußball spielen, sei die Veranstaltung ein "absolutes Highlight". Ein Teil der Kids spielte am Samstag auch selbst bei einem Einlage-Freundschaftsspiel mit und wurde vom Publikum begeistert gefeiert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.