07.06.2018 - 12:16 Uhr
RiedenSport

Josef Fleischmann neuer Trainer beim 1. FC Rieden

Ein bekanntes Gesicht an der Seitenlinie des Fußball-Kreisligisten. Der 55-Jährige übernimmt das Amt bereits zum dritten Mal.

Der neue Trainer des 1. FC Rieden, Josef Fleischmann.
von Autor RIWProfil

Josef Fleischmann ist der neue Trainer beim 1. FC Rieden. Die Verantwortlichen einigten sich mit dem 55-jährigen Polizeibeamten auf ein drittes Engagement beim Fußball-Kreisligisten.

Die Trainerlaufbahn schlug Josef Fleischmann 1999 an der Sportschule Oberhaching ein. Von 2000 bis 2003 trainierte er bereits die Herrenmannschaften des FC Rieden, erwarb anschließend die DFB-Elite-Jugend-Lizenz und wurde auf Grund seiner hervorragenden fachlichen und pädagogischen Qualifikation 2005 vom DFB als Stützpunkttrainer eingestellt. Parallel dazu schenkte ihm sein Heimatverein erneut für weitere vier Spielzeiten (2008 bis 2012) das Vertrauen, bevor er als Juniorentrainer zum FC Amberg wechselte.

Dort trainierte er erfolgreich in allen Altersklassen und spielt derzeit mit den U13-Junioren in der Spitzengruppe der Bezirksoberliga mit. Fleischmann trainierte und förderte viele regionale Fußballtalente als DFB-Stützpunkttrainer und arbeitete mit so manchem Trainerprofi, wie zum Beispiel dem derzeitigen Club-Coach Michael Köllner eng zusammen.

Von Fleischmanns Erfahrungen und vor allem vom Umgang mit jungen Spielern erhofft sich der FC Rieden einen weiteren Schub für die sportliche Entwicklung - nicht nur im Herrenbereich.

"Ausschlaggebend für meine Entscheidung war eine gewachsene Mannschaft mit Potenzial, die guten Strukturen im Verein sowie die perfekten äußeren Rahmenbedingungen", so Fleischmann. Sein vorrangiges Ziel werde sein, "den bereits eingeschlagenen guten Weg mit vielen jungen Spielern konsequent weiter zu gehen und die Spieler in ihrer Entwicklung zu unterstützen".

Als Co-Trainer wird ihn dabei Christian Richter unterstützen, der bereits in der abgelaufenen Saison in Rieden als Spieler aktiv war und zuvor bei der DJK Ammerthal in der Bayernliga auflief. Er möchte jetzt im Trainerbereich zusätzliche Erfahrungen sammeln.

Komplettiert wird das Trainerteam durch Matthias Rauscher, der sein überaus erfolgreiches Trainerengagement bei der Reservemannschaft des FC Rieden für eine weitere Spielzeit verlängerte und der ersten Mannschaft weiter zuarbeiten wird.

Großen Wert legt der Verein weiterhin auf die medizinische Betreuung seiner Spieler. Aus diesem Grund wird künftig neben den Masseuren Thomas Hafenbradl und Ernst Dotzauer der Riedener Heilpraktikter Sigurd Engelmann im Betreuerstab mitarbeiten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.