28.06.2018 - 15:11 Uhr
SchirmitzSport

Dütsch warnt vor starken Gegnern

Fünf Neuzugänge beim Bezirksligisten SpVgg Schirmitz - Oberste Pirorität ist für den Trainer der Klassenerhalt

Bei der Vorstellung der Schirmitzer Neuen am Freitag (von links): Trainer Josef Dütsch, Spielertrainer Alex Herrmann (2. Mannschaft), Co-Trainer Peter Möhrle, Florian Krapf (DJK Irchenrieth), Mert Selvi (SV Anadoluspor Weiden), Benedikt Sehr (TuS WE Hirschau), Alexandre Mabi (SV Anadoluspor Weiden) sowie die beiden Abteilungsleiter Christian Schieder und Werner Marschalek. Beim Fototermin fehlte Neuzugang Rico Feiler (FC Roggentein). Bild: du
von Norbert DuhrProfil

(du) Die SpVgg Schirmitz, Tabellenfünfter der vergangenen Bezirksliga-Saison, hat für die bevorstehende Spielrunde 2018/19 den Stammkader der ersten Mannschaft bis auf eine Ausnahme gehalten und sich sogar mit fünf Neuzugängen verstärkt. Trotzdem sieht nicht nur Trainer Josef Dütsch das kommende Punkterennen in der Bezirksliga Nord als sehr schwer für sein Team an, denn das 16er-Feld ist heuer so stark besetzt wie selten zuvor.

So muss die SpVgg künftig nicht nur gegen die beiden Landesliga-Absteiger SV Raigering und 1. FC Schwarzenfeld, sondern auch gegen den aus der Bayernliga abgestiegenen und freiwillig in die Bezirksliga zurückgekehrten FC Amberg antreten.

Nach Meinung von Dütsch werden sich etwa fünf Vereine als Favoriten herauskristallisieren und um die Meisterschaft mitspielen. Alle anderen Teams werden um den Klassenverbleib kämpfen. Im dritten Bezirksliga-Jahr wird deshalb auch für Schirmitz der Liga-Erhalt oberste Priorität sein. Diesem Ziel wird der Coach auch die Vorbereitung für den Punktspielstart am 22. Juli zu Hause gegen den SV Raigering unterordnen.

Neben intensiven Trainingseinheiten soll in sechs Testspielen Form und Fitness der Spieler gesteigert werden. Allerdings fehlen dem Übungsleiter in der Vorbereitung noch Bastian Dütsch, Marcel Kargus und Timo Hirmer, die noch an Verletzungen laborieren.

Dütsch, Co-Trainer Peter Möhrle sowie die beiden Fußball-Abteilungsleiter Christian Schieder und Werner Marschalek haben kürzlich die Neuzugänge vorgestellt. Es sind dies: Torwart Mert Selvi und Mittelfeldspieler Alexandre Mabi (beide von SV Anadoluspor Weiden), Abwehrspieler Benedikt Sehr (TuS-WE Hirschau) sowie die zwei Angreifer Florian Krapf (DJK Irchenrieth) und Rico Feiler (FC Roggenstein). Dütsch will die Neuen so schnell wie möglich in den Bezirksliga-Kader integrieren.

Vom letztjährigen Aufgebot der ersten Mannschaft verließ lediglich Abwehrmann Michael Wells die SpVgg Schirmitz. Er versucht künftig sein Glück beim Landesligisten SV Etzenricht. Der Verlust ist allerdings schmerzlich. Vom Kader der Reserve haben sich Daniel und Dieter Wohner sowie Julian Deubzer zum SV Parkstein und Alassane Cisse zur SpVgg Trabitz abgemeldet.

Das Programm der Tests für die "Erste": 29. und 30. Juni Teilnahme am Pokalturnier in Pirkensee-Ponholz mit den Gegnern Kareth-Lappersdorf, Katzdorf und dem Gastgeber. Am 8. Juli, 16 Uhr, Spiel gegen den TuS Schnaittenbach, am 13. Juli, 19 Uhr, gegen den SC Kirchenthumbach und am 15. Juli gegen den FC Weiden-Ost. Die zweite Mannschaft (A-Klasse Ost) hat unter Spielertrainer Alex Herrmann Testspiele am 8. Juli, 14 Uhr, daheim gegen SpVgg Pirk II und am 21. Juli in Leuchtenberg vereinbart.





Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.